Edewecht Mehr Abstiegskampf geht kaum: Wenn die Handballer des VfL Edewecht an diesem Samstag um 18 Uhr den SV Beckdorf zum Duell in der Heinz-zu-Jührden-Sporthalle erwarten, brauchen beide Teams dringend Punkte, um den Klassenerhalt noch zu schaffen.

„Nach der Schmach vom letzten Wochenende wollen wir es jetzt wieder besser machen“, sagt VfL-Kapitän Sven Ahlers, der mit seinen Mannschaftskollegen noch einige Zeit an der 17:24-Pleite bei der HSG Barnstorf/Diepholz zu knabbern hatte: „Wir wollen jetzt Taten sprechen lassen, denn wir brauchen die beiden Punkte im Abstiegskampf dringend.“ Dazu hofft der Kapitän auf die tatkräftige Unterstützung der Fans.

Ähnlich schlecht wie die Edewechter steht der Vorletzte aus dem Landkreis Stade da. Bei den Beckdorfern wurde in der vergangenen Woche in Klaus Meinke bereits der dritte Cheftrainer dieser Saison vorgestellt. Ein ruhiger Saisonverlauf sieht anders aus, der vorletzte Tabellenplatz hilft wenig, um die Situation zu beruhigen.

Im Hinspiel mussten sich die Edewechter in Beckdorf mit 24:26 geschlagen geben. Besonders gegen den Toptorschützen Finn Nowacki (bereits 124 Tore in dieser Saison) fanden die Edewechter nie ein Mittel und konnten trotz langer eigener Führung keinen Sieg einfahren.

Auch an diesem Samstag müssen die Ammerländer Moral beweisen. Eine Niederlage dürfen sich die Edewechter fast nicht leisten, wenn der VfL eine weitere Saison in der Oberliga bestreiten will. Außer Pascal Grensemann, der beruflich verhindert ist, sind alle Spieler fit und wollen den Grundstein für eine noch versöhnliche Oberliga-Saison legen.

Mit einem Sieg im Kellerduell wollen die Edewechter also die Weichen für einen erfolgreichen Saisonabschluss stellen. Schließlich warten auf die Ammerländer in den kommenden drei Partien ausschließlich Duelle gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf. Am 30. März müssen die Edewechter bei Schlusslicht TSV Bremervörde antreten, danach steht am 6. April ein Heimspiel gegen den TuS Rotenburg (Tabellenplatz acht) auf dem Programm steht. Mit der Maximalausbeute von sechs Punkten aus diesen drei Partien könnten die Edewechter den Klassenerhalt bereits vorzeitig perfekt machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.