Edewecht Ein Sieg und ein Unentschieden – so lautet die Bilanz der Oberliga-Handballer des VfL Edewecht bisher. Dementsprechen zufrieden zeigt sich Trainer Tobias Weihrauch vor dem nächsten Heimspiel an diesem Samstag um 18 Uhr gegen den TV Bissendorf-Holte in der Heinz-zu-Jührden-Sporthalle.

Grillfest für die Jugendabteilung

Vor der Partie der VfL-Männer richtet die Handballsparte der Edewechter ein kleines Grillfest aus, um für Geld für die eigene Jugendabteilung zu sammeln.

Um 16.30 Uhr beginnt der Verkauf vor der Heinz-zu-Jührden-Sporthalle.

Sportlich wird es zudem auch im Vorprogramm der Oberliga-Partie der Männer. Um 13.30 Uhr bestreiten die B-Juniorinnen ihre Partie gegen den TvdH Oldenburg. Das für 15.30 Uhr angesetzte Spiel des B-Junioren-Teams aus der Landesliga gegen den TuS Bramsche musste abgesagt werden, da die Gegner keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen.

„Wollen wir weiter oben mitmischen, müssen wir die Punkte in unseren Heimspielen bei uns behalten“, weiß auch Weihrauch vor dem Duell mit dem Tabellensiebten, der bisher zwei der möglichen vier Punkte gesammelt hat. Einfach wird die Aufgabe für das Team um Kapitän Sven Ahlers also nicht, wenn es gegen die starke Truppe aus dem Osnabrücker Land geht.

Das Team aus Bissendorf verfügt über einen jungen, sehr gut ausgebildeten Kader, der schnellen und präzisen Handball spielt. Der neue Trainer Henning Sohl (bekannt als ehemaliger Trainer der Oberliga-Handballer der TSG Hatten-Sandkrug) hat es sich zur Aufgabe gemacht, das junge Team erfolgreich durch die Oberliga zu führen.

Weihrauch und sein VfL befinden sich in der komfortablen Situation, aus zwei Spielen drei Punkte geholt zu haben. Sein Team hatte beim Unentschieden in der vergangenen Woche in Cloppenburg genau die Moral gezeigt, die die Ammerländer in der Vergangenheit ausgezeichnet hat. „Der Ausgleich in der letzten Sekunde ist für uns abgehakt. Den Fokus haben wir in dieser Woche schnell auf das Spiel gegen Bissendorf gelegt“, betont Weihrauch, der am Samstag auf seinen gesamten Kader setzen kann.

Abergläubisch sollten die Edewechter aber nicht sein: In der Vorsaison konnte im Duell der Ammerländer gegen den TV Bissendorf-Holte nie eines der Heimteams die Partie gewinnen. In Bissendorf setzten sich die Edewechter mit 24:18 durch, im Rückspiel entführte das Team aus dem Osnabrücker Land mit 30:25 die zwei Punkte aus der Heinz-zu-Jührden-Sporthalle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.