Edewecht Betretene Gesichter bei den Oberliga-Handballern des VfL Edewecht: Am Samstagabend verloren die Ammerländer ihr Heimspiel gegen den TV Bissendorf-Holte mit 25:26 (14:15) und zeigten dabei eine schwache Vorstellung. Für den VfL war es die erste Saisonniederlage.

Dementsprechend negativ fiel auch das Fazit von Trainer Tobias Weihrauch aus: „Wir müssen uns für unsere Leistung heute bei den Fans entschuldigen. Aber mit 14 technischen Fehlern kann man gegen solch eine gute Mannschaft, wie Bissendorf, nicht gewinnen.“ Gästetrainer Henning Sohl hingegen freute sich über die zwei Punkte in fremder Halle und sprach von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft.

Im ersten Durchgang hatte Weihrauch jedoch zunächst noch keinen Grund mit seinem Team so hart ins Gericht zu gehen. Die Edewechter erwischten den besseren Start und führten nach 15 Minuten mit 8:4. Doch wie schon in der Vorwoche in Cloppenburg reichte eine kleine Änderung in der Deckungsformation des Gegners, um dem Edewechter Offensivspiel den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Den Ammerländern gelang bis zum Seitenwechsel offensiv nur noch wenig, so dass die Gäste mit einem 11:6-Lauf, den Fabian Rußwinkel mit seinem Treffer zur 15:14 vollendete, mit einer Führung in die Kabine gingen.

In der Pausenansprache gelang es Weihrauch nicht, seiner Mannschaft die Nervosität zu nehmen. Es häuften sich technische Fehler und auch einfachste Anspiele kamen zu selten beim Mitspieler an. Auch das Spiel am Kreis hing komplett in der Luft.

So war es meist der individuellen Energieleistung einiger VfL-Spieler, besonders Torhüter Finn-Luca Schwagereit stemmte sich mit starken Paraden gegen die Niederlage, zu verdanken, dass die Partie nicht frühzeitig zugunsten der Gäste entschieden war. Vier Minuten vor dem Ende lagen die Edewechter beim 24:26 mit zwei Toren hinten, obwohl Hannes Wünsch viele Gegenstöße erfolgreich abgeschlossen hatte. Als dann Louis Kamp zwei Minuten vor dem Ende einen Siebenmeter verwarf, bekamen die Gäste in Person von Christian Rußwinkel 17 Sekunden vor dem Ende den Matchball serviert. Doch obwohl auch der Gästespieler nicht von der Siebenmeterlinie traf, geriet der Auswärtssieg nicht mehr in Gefahr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.