AMMERLAND Berichte von den Tischtennisspielen der Kreisliga Ammerland.

TuS Ekern II – FC Rastede III 5:9.

Mit diesem Sieg sicherten sich die Rasteder zumindest Platz zwei. Nach einer 5:3-Führung für Ekern lief danach bei den Gastgebern nicht mehr viel zusammen. Alle sechs folgenden Spiele konnten die „Löwen“ durch Felix Lothringer (2), Felix Malich, Steffen Schneider sowie erneut Eberlei und Kuhn für sich entscheiden. Ekern belegt als bester Aufsteiger den 5. Tabellenplatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV AschhausenSVE Wiefelstede 4:9.

Die Wiefelsteder müssen sich mit Tabellenplatz drei begnügen, obwohl man zum Abschluss beim Absteiger in Aschhausen noch einmal einen Sieg einfahren konnte. Jens Neßlage, Eilert Wemken und Jens Holthusen brachten die Gäste mit 5:2 in Führung, ehe Horst Viereck der Anschluss zum 5:3 gelang. Erneut drei Siege in Folge durch Gerold Fastje, Thorsten Spiekermann und erneut Neßlage brachten die Vorentscheidung zum 8:3.

VfL Edewecht II – SSV Gristede 9:1.

Zum Saisonabschluss fuhr der frischgebackene Meister den zehnten Sieg im zehnten Rückrundenspiel ein. 4:0 hieß es nach den Doppeln und einem Sieg von Jürgen Noss, ehe Marten Scholz das 4:1 gelang. Dies sollte aber der einzige Punkt der Gäste bleiben. Die restlichen Partien gingen durch Michael Hülsmann, Matthias Büsing, Daniel Albrecht, Patrick Trost und abermals Noss an die Gastgeber.

TuS Ocholt II - TuS Augustfehn 9:5.

Im Mittelfeldduell konnte der TuS Ocholt II zwar die Oberhand behalten, muss in der Abschlusstabelle den Augustfehnern aber den Vortritt lassen. Der Grundstein für den Sieg wurde in den Doppeln gelegt. Der TuS Ocholt ging mit 3:0 in Führung. In den Einzeln wusste vor allem Udo Klausing zu gefallen, der zweimal siegreich war. Die restlichen Punkte holten Thorben Frerichs, Horst Pätzold, Andreas Daniel und Michael Jacobs. Bei Augustfehn war Carsten Viehweger nicht zu schlagen.

TSG Westerstede III - TSG Husbäke 9:3.

Beide Teams hatten gemeinsam, eine verkorkste Rückrunde hinter sich zu haben. Zum Abschluss hatten die Kreisstädter das bessere Ende für sich, setzten sie sich doch deutlich mit 9:3 durch. Oliver Tjaden, Carlo Grell und Jörg Büsing sorgten dafür, dass ein 2:1-Vorsprung auf 5:1 anwuchs. Auch vom 5:2 durch Uwe Eilers ließ man sich nicht aufhalten und erhöhte prompt durch Udo Reil, Peter Böker sowie abermals Tjaden, Büsing auf 8:2. Thomas Denker konnte für Husbäke noch einmal punkten, ehe Büsing zum 9:3 vollendete. Weiter: Gristede - Husbäke 5:9, TuS Ocholt II - Westerstede III 9:5, TuS Ekern II - SVE Wiefelstede 7:9.

1. Kreisklasse. SSV Jeddeloh III – TSG Bokel IV 9:6.

Das Team aus Bokel stand schon vorher als Meister fest, so dass man durch diese Niederlage nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden konnte. Dies nutzten die Jeddeloher aus, die dadurch im Dreikampf um Platz zwei die Nase vor Lehmden und Ofen vorn haben.

2. Kreisklasse. FC Rastede IV - SSV Jeddeloh IV 9:5.

Im Duell Erster gegen Zweiter feierten die Rasteder mit einem Sieg die Meisterschaft. Drei Doppelsiege sowie Siege von Robert Lau und Gerd Koopmann brachten bereits eine schnelle 5:0-Führung. Jeddeloh konnte diesen Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzen, obwohl man in Andreas Claus und Eric Bruns im mittleren Paarkreuz nicht zu schlagen war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.