+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Entscheidung Der Bundesministerien
Reisewarnung für fast ganz Spanien – samt Mallorca

EDEWECHT Ein ganz besonders Erlebnis war jetzt für vier Edewechter Jakkolo-Spieler die Teilnahme an der ersten Weltmeisterschaft im Jakkolo in Heerhugowaard in den Niederlanden in der Nähe von Amsterdam.

Zum 30-köpfigen deutschen Team gehörten Carmen Harms, Gerold Behrens, Arnold Behrens und Wilfried Harms vom Verein „Behoka“ Edewecht. Die Meisterschaft ging über drei Tage. Insgesamt 125 Männer und 64 Frauen waren mit dabei. Die vier Edewechter hatten sich durch gute Resultate bei verschiedenen Turnieren für das deutsche Aufgebot qualifiziert. „In Heerhogowaard in einer großen Sporthalle vor vielen Zuschauern war die Atmosphäre natürlich eine ganz andere als bei kleinere Turnieren in der heimischen Umgebung“, erklärte Wilfried Harms. Auch das holländische Fernsehen übertrug

Im Einzelwettbewerb der Frauen gelang Carmen Harms ein großer Erfolg mit ihrem vierten Platz. Siegerin wurde Rekordmeisterin Nelly Eekhof aus Groningen. Sie gewann im Finale 4:0 gegen Geesje van der Linde. Im Spiel um Platz drei unterlag Carmen Harms knapp gegen Ellen Bekking.

Bei den Männern gewann in einem spannenden Finale der erst 15-jährige Dick Eylers aus Holland gegen seinen Landsmann Jan Oostenbrink. Die drei Edewechter Jakkolo-Spieler landeten im Mittelfeld. Auch in den Teamwettbewerben gingen alle Titel an Holland. „Die Leistungen der deutschen Spieler waren ganz gut, gegen die Niederländer hatte man aber keine Chance“, so das Fazit von Horst Köster, Mannschaftsführer und Vorsitzender des Deutschen Jakkolo Bundes.

Jakkolo-Bund in Wüsting gegründet

In Deutschland wurde der DJB (Deutscher Jakkolo Bund) am 16. September 1995 in Wüsting bei Oldenburg gegründet. In diesem Jahr fand auch ein erstes offizielles Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Wüsting statt.

Seinen Ursprung hat der Jakkolo-Sport in den Niederlanden. Lange vergessen wurde er ab den 1920er Jahren als Sportart wieder ins Leben gerufen. Gespielt wird auf einem 2 Meter langen, 40 cm breiten Holzbrett. Am Ende dieses Bretts befinden sich vier Boxen mit verschiedenen Wertungen. In diese Boxen werden die runden Spielsteine per Hand geschoben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.