BEKHAUSEN „Rex Gildo“ schmettert seine „Fiesta Mexicana“, umgarnt die weiblichen Fans im Dorfgemeinschaftshaus Bekhausen und sorgt mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus der „Hitparade“ für Stimmung. Die gut 80 Senioren, die sich am Wochenende eingefunden haben, mögen die Nummer, die einige Mitglieder des Spielmanns- und Fanfarenzuges Hahn-Nethen schon seit gut einem Jahr präsentieren: die „Spufz-Hitparade“. Sie ist Höhepunkt des Bunten Nachmittags beim Seniorenclub Rastede-Nord. Den Nachmittag gibt es bald drei Jahrzehnte: Er findet zweimal im Jahr statt. Und er zeigt, dass sich die Senioren aus Wapeldorf, Heubült, Rastederberg, Bekhausen und zunehmend auch aus Hahn wohlfühlen auf dieser Veranstaltung.

Vorsitzende Elfriede Haake, seit zwölf Jahren im Amt, stieß im Alter von 61 Jahren dazu und macht denn auch deutlich, warum es den Seniorenclub eigentlich gibt: „Es ist schön, sich regelmäßig zu treffen und einmal miteinander zu klönen.“ Dabei sind die Mitglieder beileibe keine Kinder von Traurigkeit. Oder, wie Mitglied Elfriede Westing es humorvoller ausrückt: „Butterkuchen essen wir nicht.“ Möglichkeiten für viel Spaß geben alljährlich zwei Ausflüge und drei Treffen in der Art des Bunten Nachmittags – und das seit gut 29 Jahren. Mitbegründerin Gerda Wemken weiß noch, dass bereits elf Jahre vor der eigentlichen Gründung des Seniorenclubs als nicht eingetragener Verein Ausflüge und Nachmittage veranstaltet wurden. Und dass es der heute 90-jährige Diedrich Stulken aus Wapeldorf war, der den Club 1992 gründete. Als 1983/84 das Dorfgemeinschaftshaus in Bekhausen gebaut wurde, da war es schnell auch die Heimat des Clubs, der heute 124 Mitglieder zählt – und der derzeit leider kaum neue bekommt. Als Elfriede Haake den Vorsitz vor zwölf Jahren übernahm, waren es noch 137. Unterstützt wird Elfriede Haake im Vorstand von Stellvertreter Jan Westing, von Beisitzer Richard Langerenken und von Kassenwartin Anni Eggers, die beweist, dass die Hahner längst mit von der Partie sind im Seniorenclub.

An diesem Nachmittag geben auch „Chris Roberts“, „Heino“, „Roy Black“, „Die Jacob Sisters“, „Didi Hallervorden“ und „Helga Feddersen“, „Bata Illic“, „Nana Mouskouri“ und „Trude Herr“ ihre Hits zum Besten und ernten teils stürmischen Applaus. Da kann Elfriede Haake nur noch die Ausflugstermine für 2011 bekanntgeben – eine Halbtagesfahrt am 7. Juni nach Wilhelmshaven und eine Tagesfahrt in die Lüneburger Heide am 6. September.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.