+++ Eilmeldung +++

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

Boule spielt man ja eigentlich im Sommer. Aber weil der Platz nun einmal im Winter fertiggestellt worden ist, haben die Familie Kahle und ihre Gäste jetzt die mit europäischen Fördermitteln neu eingerichtete Anlage in Klein Scharrel eingeweiht. Trotz des schlechten Wetters waren etwa 20 Personen gekommen, um den neuen Platz auszuprobieren. Zwei leidenschaftliche Anhänger des Boule-Sports zeigten sich von der Qualität des Platzes äußerst angetan. Er sei so angelegt, dass man fast schon professionelle Turniere darauf veranstalten könne, sagten sie.

Gerda Kahle und ihre Familie beteiligen sich wie zahlreiche andere Gartenbesitzer an den Tagen des offenen Gartens im Ammerland. Dabei will man künftig den Besuchern mehr Unterhaltung bieten. So kam es zu der Idee, bei Kahles am Schafdamm einen Boule-Platz einzurichten. Interessierte können ab sofort jederzeit ihre eigenen Kugeln mitbringen und dann im Garten spielen. Es gibt auch eine kleine Schützenhütte.

„Der Platz wird sicherlich genutzt werden, wenn das Wetter wieder besser ist“, waren sich Gerda Kahle und Marlis Puls einig. Puls ist Regionalmanagerin für die Parklandschaft Ammerland, was das europäische Regionalentwicklungsprogramm „Leader“ angeht. Aus diesem Fördertopf kam das Geld für die Boule-Anlage.

Ehrungen für langjährige Berufstreue: Während einer Weihnachtsfeier in der Gaststätte Hempen-Fied in Ekern wurden mehrere Mitarbeiter der Firma Diderk Heinje Baumschulen GmbH ausgezeichnet. Matthias Brandner und Meco Cramer von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen nahmen die Auszeichnungen vor. Gärtner Dieter Westendorf und Gärtnermeister Manfred Preuß sind bereits seit 40 Jahren im Beruf, seit 25 Jahren sind Erik Rosenhöfel (Dipl.-Ing. FH Gartenbau) und Baumschularbeiterin Inge Gessner, die krankheitsbedingt die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen konnte, dabei. Der Baumschularbeiter Andrej Karsten wurde für zehn Berufsjahre ausgezeichnet. Außerdem dankte Geschäftsführer Sebastian Heinje einigen Mitarbeitern für ihre jahrzehntelange Betriebszugehörigkeit. Dieter Westendorf arbeitet seit 40 Jahren für die Baumschule. Er war übrigens dort der erste Auszubildende. Torsten Ahlers, Volker Dietrich, Nancy Marzinzik und Andrej Karsten sind seit zehn Jahren für das Unternehmen tätig.

Große Freude beim Portsloger Boßelerverein „Frei weg“: Lothar Smit, Zweiter Vorsitzender des Vereins, nahm nun während einer Weihnachtsfeier einen Scheck in Höhe von 750 Euro von der LzO-Regionalstiftung Ammerland entgegen. Überreicht wurde die Spende von Friedo Lübben, dem Leiter Firmenkunden der Regionaldirektion Ammerland.

Der Boßelerverein brauchte dringend eine neue Beschallungsanlage, nachdem die alte plötzlich ausgefallen war. Schon beim Dorffest in diesem Jahr musste der Verein auf ein Leihgerät ausweichen. Mit dem Spendengeld könnten jetzt Lautsprecher mit modernster Technik angeschafft werden, sagte Smit erfreut. Die Stiftung trage dazu bei, dass das Dorfleben in Portsloge weiterhin attraktiv gestaltet werden könne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.