Zetel /Ammerland Viel an der Form für die anstehende Boßelsaison zu arbeiten haben sicherlich noch viele Ammerländer Teilnehmer, die beim High-Light-Cup des KBV Zetel-Osterende gestartet waren. Lediglich das Delfshauser Mutter-Sohn-Duo Bianca und Fynn Dust konnte eine Medaille gewinnen.

In Zetel traten die Friesensportler in vier Konkurrenzen in Zweierteams an. Das Wurfgerät – Holz- oder Gummikugel – konnte frei gewählt werden. Am beliebtesten war erneut der Mixed-Wettbewerb, in dem 64 Teams starteten. Zu den Favoriten gehörten in dieser Wertung sicherlich auch Marion Reuter und Reiner Hiljegerdes. Das Duo aus Rahe und Halsbek schied jedoch bereits in der zweiten Runde aus. Erst im Halbfinale musste sich Familie Dust geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei behielten Mutter und Sohn aber die Nerven und gewannen Bronze. Birgit und Henning Heinen (Spohle) und Jule Bödecker/Thorben Cordes, (Torsholt/Spohle) schieden bereits in Runde eins aus.

Bei den Frauen waren nur zwei Ammerländer Doppel gestartet. Sowohl für Bianca Dust und Regina Bosse (beide Delfshausen) als auch für Neele Rabe und Andrea von Ohlen (beide Westerscheps) war in Runde zwei Endstation. Sieger wurden Andrea Blonn-Gerdes/Kathrin Saathoff aus Ostermarsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Relativ schnell war klar, dass es im Hauptfeld der Männer (64 Teams hatten gemeldet) ein neues Siegerpaar geben würde. Die Titelverteidiger Simon Quathamer/Kevin Dupiczak schieden in der dritten Runde aus. Noch dicker kam es für das Halsbeker Team um Reiner Hiljegerdes und Marvin Coldewey, die sich bereits in der ersten Runde verabschiedeten. Auch für Mike Frerichs/Sascha Hemme (Spohle) war zeitig Schluss. Im zweiten Durchgang schieden Lasse Schmerdtmann/Steffen Diers (Halsbek) aus. In die dritte Runde schafften es Sönke Borgmann und Uwe Gralfs (Westerloy) sowie Jan Neihus/Kersten Coldewey (Halsbek).

Bei den Senioren kamen Heinrich Siemen/Hajo Wilken (Spohle) als beste Ammerländer ins Viertelfinale.

Ergebnisse High-Light-Cup – Sieger in vier Klassen ausgespielt

In Zetel wurden Wettbewerbe in vier Disziplinen ausgetragen. Gespielt wurde beim High-Light-Cup in den Klassen Mixed, Frauen, Männer und Männer III/IV.

In der Mixed-Wertung gewannen Chantal Bohlen und Fabian Schiffmann aus Schweinebrück und Südarle. Platz zwei ging an Karina Dirks und Johann Dirks aus Reepsholt/Wiesede. Den dritten Platz schnappten sich die Delfshauser Bianca und Fynn-Ole Dust.

Bei den Frauen hatten Andrea Blonn-Gerdes und Kathrin Saathoff (Ostermarsch) die Nase vorne. Dahinter reihten sich Feenja und Jaane Bohlken sowie das Duo Heidi Deppe/Tatjana Roßkamp ein.

Die Männerkonkurrenz gewannen Uwe Köster und Bert Stroje aus Reepsholt vor Daniel Jurisch und Henning Eisenhauer aus Pfalzdorf und dem Duo Klaus Hoffmann/Horst Freese (Schweewarden).

Bei den Senioren waren Andreas Ahlers und Karl-Heinz Gerdes (Astede) nicht zu schlagen. Auf dem Siegerpodest standen ebenfalls Herbert Janssen/Eduard Dieken (Ardorf) und Klaus Hoffmann/Horst Freese (Schweewarden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.