DANGASTERMOOR Im „Landhotel Tepe“ in Dangastermoor fand die Jahreshauptversammlung des Landesverbands der Oldenburger Klootschießer und Boßeler statt. Die Versammlung war sehr gut besucht. Neben den Delegierten der sieben oldenburgischen Kreisverbänden fanden sich auch zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Sport ein. Sie zeigten ihre Verbundenheit für das Heimatspiel und hoben die Bedeutung von Klootschießen und Boßeln für die Region hervor.

Der Vorsitzende Johann Hasselhorst gab einen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Es gab auch viele Aktionen, um den Heimatsport zu fördern. So wurde ein Klootschießer-Sportabzeichen entwickelt, bestehend aus den drei Disziplinen Klootwurf, Hollandkugel, Schleuderballwurf. Je nach Anzahl der Wiederholungen erhält man eine Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold. Als erster Absolvent erhielt der 37-jährige Stefan Bruns, Vorsitzender vom KBV Waddens, die Nadel in Bronze.

Weiter hätten sich Boßel-Turniere mit Schulen, wie im Ammerland in Westerstede, sehr bewährt, betonte Hasselhorst. „Anregungen können wir geben, die Impulse müssen über die Kreise, und insbesondere in den Vereinen umgesetzt werden“, so der Vorsitzende. Wunsch und Realität würden manchmal leider noch nicht dicht beieinander liegen, wie die geringe Beteiligung bei der laufenden Saisonmeisterschaft der Klootschießerjugend zeige, erklärte Hasselhorst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Kultur-Brauchtumspflege wurde ein Faltblatt „Plattdüütsch für Boßler“ herausgebracht. Neu ist nun der eigene Internetauftritt vom Landesverband unter klv-oldenburg.de.

Diesmal standen auch Neuwahlen auf dem Programm. Einstimmig stand die Versammlung hinter dem bewährten Duo, dem Vorsitzenden Johann Hasselhorst und Geschäftsführer Rainer Mennen. Hasselhorst meinte: Die Zusammenarbeit ist effektiv und macht Spaß“. Bedauert wurde, dass das Amt der Frauenwartin nach wie vor unbesetzt ist ebenso wie die Position des 2. Vorsitzenden. Ein Internetbeauftragter muss auch noch gefunden werden.

Es lag ein Antrag vom Kreisverband Ammerland vor, die Zehnerstaffeln der Männer I wie in den übrigen Staffeln auf 8 Teams zu reduzieren. Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen und wird ab der Saison 2013/14 umgesetzt.

Auf der Versammlung verabschiedet wurde die langjährige Pressereferentin Ute Draschba aus Obenstrohe.

Das Stedingen Schild wurde an den erfolgreichsten oldenburgischen Kreisverband im Jahre 2011, an den Kreisverband Butjadingen, überreicht. Zum dritten Mal wurde der Jugendförderpreis, dotiert mit insgesamt 600 Euro, vergeben. Insgesamt 9 Vereine hatten sich mit ihren Konzepten aus der Jugendarbeit beworben. Über Platz eins durfte sich der KBV Langendamm-Dangastermoor freuen. Platz zwei belegte der KBV Kreuzmoor und Rang drei der BV Delfshausen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.