Wiefelstede Alljährlich lobt der DFB einen Ehrenamtspreis aus, um die ehrenamtliche Arbeit im Fußball in Niedersachsen zu fördern. Aus den 43 Kreisverbänden werden so 43 Preisträger ermittelt, deren Ammerländer Vertreter jüngst in Westerstede ausgezeichnet wurden (die NWZ  berichtete). Neun von ihnen werden von einem Gremium zudem in den bundesweiten „Club 100“ des DFB berufen – eine ganz besondere Ehrung, die am Montagabend bei der Jahreshauptversammlung des SVE Wiefelstede dem Abteilungsleiter der Fußball-Junioren, Gerd Lammers, zuteil wurde.

Seit mehr als 22 Jahren habe Lammers seine Freizeit der Jugendarbeit im Verein gewidmet, erklärte der Vorsitzende des NFV-Kreisverbands Ammerland, Dieter Tempel. Tempel wurde begleitet von Stellvertreter Thomas Sühling und vom Ehrenamtsbeauftragten des Kreisverbandes, Klaus Linke. Ausgezeichnet wurde dabei auch der SVE, mit aktuell 1574 Mitgliedern (2015: 1550) der größte Sportverein in der Gemeinde: Die Vertreter des Kreisverbandes hatten unter anderem hochwertige Bälle und Alu-Tore mitgebracht. Und ein Schild fürs Vereinsheim, das auf die Berufung Lammers’ in den „Club 100“ hinweist.

Drei hören auf

Nun hört Gerd Lammers auf, zum Nachfolger wurde bei den Wahlen der Abteilungsleiter Andreas Kunke gewählt. Auch Frank Vahlenkamp hört bei den Fußall-Senioren auf: Nachfolger ist Bernd Fladung. Der Judo-Abteilung stand mehr als ein Jahrzehnt Jan Melius vor. Auch er gibt das Amt ab, Nachfolger ist Andreas Meyer. SVE-Vorsitzender Ralf Geerdes dankte den Dreien für ihr „gefühlt 60-jähriges Engagement“. Zuvor waren Geerdes und seine Vorstandskollegen wiedergewählt worden. 1. Stellvertreter bleibt Uwe Bartels, zweite Stellvertreterin Sonja Niemeier. Schriftführerin ist weiter Sonja Spille. 1. Kassenwart bleibt Heino Tönnies, 2. Kassenwart Olaf Oltmanns.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Höhere Beiträge

Zahlung des Mindestlohns für die Hauptamtlichen, mehr Zeitaufwand in der Verwaltung, die aufwendige Unterhaltung der Sportplätze und höhere Kosten im Sportbereich: Auch diese Faktoren machten es notwendig, die Mitgliedsbeiträge rückwirkend zum 1. Januar 2016 zu erhöhen, erklärte Ralf Geerdes. Dem stimmten die 48 anwesenden Mitglieder bei drei Gegenstimmen ohne Murren zu. Damit zahlen Erwachsene künftig monatlich 12,50 Euro (zuvor 11 Euro), Kinder 7,50 Euro (vorher 6 Euro), Familien 25 Euro (vorher 22 Euro).

In seinem Rückblick auf 2015 ging Geerdes nochmals auf die Diskussion um fehlende Hallenkapazitäten in der Gemeinde ein. Er appellierte an Politik und Verwaltung der Gemeinde, den notwendigen Sportstättenbau umzusetzen: „Der demografischen Entwicklung und den positiven Perspektiven der Gemeinde Wiefelstede muss auch und gerade im Bereich des Sportes Rechnung getragen werden.“ Derzeit wartet die Gemeinde – wie berichtet – auf eine mögliche Förderung des Bundes für den Abriss der mittelfristig stark sanierungsbedürftigen kleinen Metjendorfer Turnhalle und den Neubau einer Zweifeldhalle. Käme die Förderung, würde nach bisheriger Entscheidung der politischen Gremien eine neue Sporthalle in Metjendorf gebaut, Wiefelstede bliebe in dem Fall zunächst außen vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.