Landesturnier
Bei erster Prüfung gleich gewonnen

Bild: Jacob
Herzlichen Glückwunsch: Rieke Schnieder (links) gewann den Preis der NWZ . Turnierleiter Jan-Christoph Egerer gratulierte.Bild: Jacob
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Rastede Mit dem Preis der NWZ  hat das 68. Oldenburger Landesturnier am Dienstagmorgen auf dem Turnierplatz im Rasteder Schlosspark begonnen. Rieke Schnieder vom RV Aller-Weser sicherte sich den Sieg in dieser Dressurpferdeprüfung der Klasse L.

„Ich war total aufgeregt. Das war die erste L-Dressur für das Pferd“, sagte die Siegerin nach der Prüfung. Die 30-Jährige kommt gebürtig aus dem Ammerland. Zurzeit lebt sie in Oldenburg, bald wolle sie aber zurück ins Ammerland ziehen – nach Mansholt.

„Wir wollten die Prüfung ganz entspannt und ruhig angehen“, sagte Rieke Schnieder. Das habe dann auch super geklappt, so dass am Ende das richtige Ergebnis herauskam. „Ich bin stolz wie Bolle“, meinte die Reiterin. Zum Sieg gratulierte später unter anderem Turnierleiter Jan-Christoph Egerer.

Das könnte Sie auch interessieren