Bad Zwischenahn Im Vorjahr war die Bad Zwischenahner Dressurreiterin Ann-Sophie Lückert schon nah dran an der Europameisterschaft. Nur knapp scheiterte sie gemeinsam mit Fairmont am Sprung in den deutschen Nachwuchskader. Wenn in diesem Jahr die Nachwuchs-Europameisterschaft Mitte Juli in Frankreich stattfindet, hofft die Starterin der TG Bad Zwischenahn auf ihre nächste Chance.

Beim Preis der Besten am vergangenen Wochenende in Warendorf trat die Ammerländerin gegen die 20 besten Talente ihrer Klasse an und erreichte Platz sechs. „Damit habe ich nach der Zwangspause zuletzt nicht mehr dran geglaubt“, freute sich Lückert. In der ersten Wertung erreichte sie 70,605 Prozent (Platz vier). Im zweiten Durchgang lief es nicht mehr so gut. „Da sind uns leider zu viele Fehler unterlaufen“, gab Lückert zu. Dennoch reichte es für Platz zwölf (69,158 Prozent) und Platz sechs in der Gesamtwertung.

Auch wenn es ihr zweiter Start in Warendorf war, war die Anspannung auch dieses Mal groß. „Man weiß zwar ein bisschen besser, was einen erwartet. Gegen die Elite darf man sich unter den Augen der Bundestrainer aber keine Fehler erlauben“, betont Lückert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Starts in Aachen

Bei den Aachen Dressage Days wird nicht nur Ann-Sophie Lückert am Mittwoch und Donnerstag starten. Auch Profi-Dressurreiterin Bernadette Brune von der TG Bad Zwischenahn wird dort Nachwuchspferde vorstellen.

Am Montag verpasste Brune auf Lights of Londonderry die Platzierungsränge im Grand Prix (CDI3*) nur knapp. Das Duo erreichte 69,109 Prozent in der Wertung. Am Dienstagabend ging die Ammerländerin auf Lights of Londonderry in der Freistil-Wertung an den Start. Zudem wird Brune auf Diary Dream an Prüfungen teilnehmen.

Lückert wird auf Fairmont in der Altersklasse der Jungen Reiter am Mittwoch (ab 18 Uhr) und am Donnerstag (ab 13 Uhr) in zwei Prüfungen starten.

Bei der jungen Ammerländerin hatten die Bundestrainer genau hingeschaut und waren sich schnell einig. Erneut wurde die Zwischenahnerin für den Bundeskader der Jungen Reiter nominiert. Mitte Juni will Lückert ihre nächste Chance ergreifen und in Hagen beim zweiten Sichtungslehrgang für die Europameisterschaft ihr Bestes geben, um einen der begehrten vier Teamplätze zu erreichen, der das Ticket für die EM in Frankreich bedeuten würde. „Der Druck ist natürlich da, wenn der Kader von sechs auf vier Starter reduziert wird. Da darf man nicht schlafen. Ich möchte gerne unter die besten vier Reiter kommen“, gibt sich Lückert kämpferisch.

Eines ihrer großen Ziele haben Lückert und Fairmont in diesem Jahr aber schon erreicht. Beim Maiturnier in Meppen gewann das Duo mit 71,7 Prozent seine zehnte Prüfung der schweren Klasse und schaffte damit die Voraussetzungen für das Goldene Reitabzeichen. „Da sind schon jede Menge Tränen geflossen. Das war für mich ein wahrer Kindheitstraum“, sagt die mittlerweile wieder lachende Lückert. Das Abzeichen wird ihr im Rahmen des Landesturniers in Rastede Mitte Juli überreicht.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.