Bad Zwischenahn Dressurreiterin Bernadette Brune bereitet sich bereits auf die neue Turniersaison vor. Die Starterin der TG Bad Zwischenahn nutzte das Turnier beim Ankumer-Dressur-Clubs, um erste Turniererfahrung im Jahr 2019 zu sammeln.

„Wer nach Ankum kommt und denkt, er reitet ein normales nationales Turnier, hat sich kräftig geirrt. Ankum ist mittlerweile zum Elite-Trainingsplatz geworden“, berichtete Brune nach den ersten beiden Turniertagen.

Die Turnierserie fing für die Ammerländerin bestens an. Auf dem Rücken von Feel Free wurde Brune mit einer Wertungsnote von 7,8 in der Prüfung für Dressurpferde M Zweite. „Auch wenn nicht alles super spektakulär war, war es aber genau auf den Punkt“, freute sich Brune.

Einen guten ersten Eindruck vermittelte auch der Hengst Gunner, den Brune am Ende des Jahres erworben hatte. Der Fuchs und die Ammerländerinnen gingen in der zweiten Abteilung der S3-Dressurprüfung an den Start und siegten mit 71,94 Prozent. Diese gute Form bestätigte das Duo auch in der St. Georges-Dressurprüfung Kl. S*. Mit 70,35 Prozent reihten sie sich auf Platz vier ein. „Gunner ist einfach ein fantastisches Pferd“, schwärmte Brune nach dem Turnier.

Ein wenig Anlaufschwierigkeiten hatte Erfolgspferd Spirit of the Age. Im Grand Prix kamen Brune und „Spirit“ auf gute 71 Prozent und wurden Sechste. „Da müssen wir uns aber noch steigern“, weiß auch die Reiterin.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.