+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Corona-Fall in Staatskanzlei Hannover
Ministerpräsident Weil muss in Quarantäne

Bad Zwischenahn Dass der VfL Bad Zwischenahn eine Pokalmannschaft ist, hat das Fußballteam aus dem Kurort in den vergangenen beiden Spielzeiten gezeigt. Die starke Bilanz: zweimal Kreispokalsieger und der Einzug in das Achtelfinale des Bezirkspokals. Nicht nur deshalb dürfte der FC Rastede gewarnt sein, wenn die Löwen an diesem Sonntag um 15 Uhr im Stadion in Bad Zwischenahn in der ersten Runde des Bezirkspokals auf den VfL aus der Kreisliga treffen.

„Wir fahren mit gesundem Respekt nach Zwischenahn. Als klassenhöhere Mannschaft wollen wir aber von der ersten Minute an sicher und selbstbewusst auftreten. Wir sind gewarnt“, sagt Rastedes Co-Trainer Kito Danylo vor dem Pokalauftakt.

Auch der neue VfL-Coach Helge Hanschke freut sich auf das erste Pflichtspiel der Saison: „Wir haben nichts zu verlieren. Als Kreisligist ist es immer ein Anreiz, gegen höherklassige Mannschaften zu spielen.“ Zudem dürften die Löwen noch einmal genau darüber nachdenken, wie in der Vorsaison das Bezirkspokalspiel in der zweiten Runde mit 1:3 in Bad Zwischenahn verloren ging. „Wir wissen also, wie man die Rasteder schlagen kann. Auch wenn dieser Sieg wahrscheinlich nicht mehr so viel Aussagekraft hat, weil sich bei beiden Teams viel getan hat“, sagt Hanschke, der unter anderem sechs Stammspieler, darunter die torgefährlichen Zaher-Brüder, ersetzen muss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sorgen macht sich der neue Trainer aber nicht. „Wir werden eine Mannschaft ins Rennen schicken, die mehr Fußballspielen wird. Dadurch, dass uns die Zahers nicht mehr zur Verfügung stehen, werden wir unberechenbarer. Viele andere Spieler müssen nun zeigen, dass sie die Lücke schließen können“, fordert Hanschke.

Neue Erkenntnisse, wie sich die 13 Zugänge aufseiten der Löwen bereits in das Team integriert haben, konnte Danylo am Mittwochabend noch einmal sammeln. Beim 7:0-Testspielsieg gegen den VfL Edewecht (1. Kreisklasse) zeigten die Rasteder erneut gute Ansätze. „Bei allen Vorbehalten sind wir noch nicht am Ende der Entwicklung, die wir uns für die Mannschaft vorstellen. Aber das Aufbauspiel sah schon gut aus und wir haben viele Tore gemacht“, lobte Danylo sein Team. In der Halbzeit bekamen die Spieler zudem per Video-Konferenz noch ein paar Worte von Cheftrainer Daniel Nolan, der derzeit noch in den USA weilt mit auf den Weg.

Das Selbstvertrauen stimmt also, wenn der Favorit sich beim Außenseiter durchsetzen will. „Das Spiel wird dennoch kein Selbstläufer. Ich erwarte eine schwere Partie, in der es die ein oder andere Überraschung geben kann“, prophezeit Rastedes Co-Trainer Danylo.

Damit könnte auch Helge Hanschke gut leben. „Wir wissen, was wir können und der gute Eindruck, den ich seit dem Trainingsauftakt von der Mannschaft habe, stimmt mich positiv, dass wir auch gegen Rastede mithalten können“, gibt sich der VfL-Trainer optimistisch.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.