Bad Zwischenahn /Friedrichsfehn Kein gutes Wochenende liegt hinter den männlichen Ammerländer Handballteams in der Regionsoberliga. Sowohl für den VfL Bad Zwischenahn als auch für die SG Friedrichsfehn/Petersfehn II setzte es Heimniederlagen.

VfL Bad Zwischenahn - DSC Oldenburg 22:24 (12:10). Gegen das Schlusslicht, das bis zu diesem Spieltag noch sieglos war, blamierten sich die Gastgeber. Mitentscheidend für die Niederlage war die Tatsache, dass die Zwischenahner gleich neun Zeitstrafen hinnehmen mussten und so häufig in Unterzahl agierten. Dennoch sahen die Ammerländer vor dem Seitenwechsel wie der sichere Sieger aus. So sorgte Julian Schröder mit seinem Treffer zum 12:8 (27. Minute) für eine komfortable Führung, die die Oldenburger bis zum Seitenwechsel aber noch einmal auf zwei Tore verringern konnten.

Im zweiten Durchgang hielt der VfL die Führung bis in die Schlussphase. Dennoch blieben die Hausherren unter ihren Möglichkeiten und leisteten sich viele einfache Fehler. Beim 21:22 durch Fynn Haller (56.) übernahmen die Gäste zum ersten Mal die Führung und brachten den Vorsprung auch über die Zeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn II - TSG Hatten-Sandkrug III 26:31 (14:17). Bis zum 11:11 (23.) war die Partie ausgeglichen, dann zogen die Gäste stetig davon. Bis zur Pause führte der Tabellenzweite bereits mit drei Toren, eine längere Durststrecke der SG ließ den Vorsprung der TSG auf 16:22 (38.) anwachsen. Damit war die Partie vorzeitig entschieden. Vor allem gegen Sascha Zink (neun Tore) fanden die Ammerländer in der Verteidigung nie ein probates Mittel.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.