Bad Zwischenahn Der große Aufwand hat sich gelohnt: Auch wenn die Mitglieder der Einradsparte des TuS Ekern nach den offenen Landesmeisterschaften, dem Freestyle-Cup, am Wochenanfang ziemlich geschafft waren, überwog die Freude über zwei tolle Wettkampftage in der Zwischenahner Sporthalle an der Humboldtstraße.

„Wir haben viel positives Feedback von den Vereinen, den Teilnehmern, den Eltern und den Besuchern bekommen“, freute sich Bettina Jacobs vom TuS Ekern: „Vor allem am Sonntag war in der Halle richtig was los. Auch das Lob vom Einradverband Schleswig-Holstein hat uns sehr gefreut.“

Auch sportlich konnten die Ammerländer mit den Wettkämpfen sehr zufrieden sein. „Wir haben einige Podestplatzierungen geholt und uns damit für unsere lange Trainingsarbeit belohnt“, freute sich Jacobs über die Erfolge ihrer Vereinskolleginnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ganz oben auf das Siegerpodest fuhren Lina Oltmanns und Sophie Willms mit einer Wertung von 42,31 Prozent in der Klasse Paarkür Junior Expert. Platz zwei ging an das Ekerner Duo Jana Hibbeler/Lisa Willner (35,19 %). Einen Ekerner Doppelsieg gab es auch in der U13-Paarkür. Malin Geveke und Line Eiler überzeugten mit ihrer Oktoberfest-Kür die Juroren (23,59 %). Platz zwei ging an Imke Reule und Marie Hibbeler (Minnie & Mickey, 22,09 %). Den dritten Titel ins Ammerland holten Lieske Trump und Lisa Rieder in der U17-Paarkür. Sie erreichten mit ihrer Jim-Knopf-Choreographie einen Wertung von 22,47 %.

Über dritte Plätze freuten auch einige Ekerner Gruppen. Die Großgruppe des TuS in der Expertwertung holte mit der Kür „Wilde Weiber“ den dritten Platz (18,54 %). Auch die Kleingruppe erhielt in der Expertwertung für ihre Vorführung „Pitch Perfect“ die Bronzemedaille (10,54 %). In der Junior-Wertung holten die Ekener Kleingruppe mit „Girls United“ mit 14,49 % Platz drei. Auch auf Platz drei kamen Greta Hülsmann und Alina Backhaus in der Expert-Paarkür mit 17,62 %.

In der Einzelwertung U17 gewann Ekerns Johanna Wehmeyer (36,61), auf Rang drei landete Lieske Trump (28,84). Ebenfalls Dritte wurde Greta Hülsmann in der Einzelkür U15 mit 11,38 Prozent.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.