Bad Zwischenahn Dass das Zwischenahner Meer bundesweit als großartiges Segelgebiet gilt, ist nicht abzustreiten. So konnte es der Zwischenahner Segelklub (ZSK) erneut erreichen, dass im Ammerland eine weitere Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird. Noch bis Freitag wetteifern 38 Teams aus Deutschland in der Conger-Klasse um den Titel.

Diese Bootsklasse rangiert nicht unbedingt in der obersten sportlichen Kategorie. Dennoch sind die Zwischenahner um Sportwart Dietmar Hobbie froh, dass der Wettkampf im Ammerland standfinden kann. „Die Conger sind eine eher familiäre Bootsklasse mit einer langen Tradition. Bei der Deutschen Meisterschaft haben wir ein Teilnehmeralter von elf bis 80 Jahren“, erklärt Hobbie. Als einer der prominentesten Conger-Segler war Altbundeskanzler Helmut Schmidt bekannt, der auf dem Brahmsee in Schleswig-Holstein viel in dieser Jolle unterwegs war.

In zwölf Wettfahrten auf dem Dreieckskurs auf dem Zwischenahner Meer werden die 38 Zweierteams um den Titel segeln. Täglich ab elf Uhr sollen die Jollen die Wettfahrten absolvieren. Startpunkt ist jeweils auf dem Gelände des Zwischenahner Segelklubs. Da die Starts am Montag durch das Wetter nicht planmäßig über die Bühne gehen konnten, wird überlegt, ob der eigentlich als Ruhetag angesetzte Mittwoch auch als Wettkampftag herhalten muss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als größte Favoriten auf den Titel gehen Frank Schönefeld und Julius Raithel ins Rennen. Die amtierenden Deutschen Meister aus dem Vorjahr konnten bereits am Wochenende die Testregatta in Zwischenahn gewinnen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.