Bad Zwischenahn Dass irgendwann einmal der Sportabzeichen-Stützpunkt Bad Zwischenahn wegen mangelnden Interesses geschlossen werden muss, erscheint höchst unwahrscheinlich. Erneut konnten die Zwischenahner zulegen und die Zahl der erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen auf 191 schrauben. „Jetzt haben wir natürlich den Ehrgeiz, im nächsten Jahr die 200er-Marke zu knacken“, meinte verschmitzt lächelnd Heinz-Hermann Brahms vom Team der Prüfer zur Eröffnung der Verleihungsfeier in der Querensteder Mühle. Ein Großteil der erfolgreichen Aktiven hatte sich dort versammelt, um den Lohn ihrer Anstrengungen in Empfang zu nehmen.

Vor allem das Engagement von einigen Sportvereinen aus Bad Zwischenahn, die sich mit vielen Mädchen und Jungen den Prüfungen gestellt hatten, ließ die Teilnehmerzahl in die Höhe schnellen. Allein der TuS Ekern war in dieser Saison mit 68 jungen Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus seinen Jugendfußballteams mit dabei. Der SSV Gristede stellte insgesamt 33 junge Aktive. Die Mädchen und Jungen wurden von Hans Königs bei der Feier in Querenstede ebenso wie die Erwachsenen einzeln aufgerufen und erhielten ihre Urkunden.

„Wir hoffen natürlich, dass viele der Kinder dabeibleiben und die Prüfungen wiederholen“, meinte Stützpunktleiter Uwe Duvenhorst. Denn in der jährlichen persönlichen Leistungsüberprüfung liege schließlich der Sinn des Sportabzeichens. Bei den Männern gab es gleich drei Personen, die schon über 60 mal erfolgreich waren, und zwar Bernd Bart (61), Klaus Wojt (63) und Arend-Jürgen Knüpling, der zu den wenigen Aktiven in Deutschland zählt, die schon seit der Einführung des Sportabzeichens in Deutschland 1952 mit dabei sind. Knüpling absolvierte die Prüfung in diesem Jahr zum 68. Mal. Spitzenreiterin bei den Frauen im Stützpunkt Bad Zwischenahn war Karin Hahn mit 37 Wiederholungen. Auch eine erhöhte Anzahl an Familien-Sportabzeichen konnte Uwe Duvenhorst vergeben, nämlich 12. Mindestens drei Familienmitglieder müssen hierbei die Bedingungen erfüllen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Abschluss der Veranstaltung forderte Ursula Oeltjenbruns dazu auf, auch im nächsten Jahr teilzunehmen. Sie betonte erneut, dass eine Vereinsmitgliedschaft nicht erforderlich sei. Man erwarte die Aktiven wieder ab Mitte Mai jeweils donnerstags ab 17.30 Uhr im Stadion. Zum Zwischenahner Prüferteam gehören Hans Königs, Uwe Duvenhorst, Heinz-Hermann Brahms, Gerold Feldmann, Uwe Hemken, Reinhard Krüger, Arno Förster, Klaus Oberwelland, Norbert Barr, Ursula Oeltjenbruns und Marlies Hinrichs.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.