Ammerland Für den TV Apen gehen in der Fußball-Kreisklasse immer mehr die Lichter aus.

SV Loy - SV Friedrichsfehn 2:1. Durch den nächsten Sieg bauten die Loyer den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf zwei Punkte aus. Nachdem die Gastgeber in der Anfangsphase zahlreiche Chancen ausließen, ging der SVF mit der ersten Gelegenheit durch Simon Dannemann kurz vor der Pause in Führung. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren spielbestimmend und drehten die Partie durch den Treffer von Dominik Schipper und ein Eigentor von Marten Reineke.

Fußball-Statistik

Männer, Kreisklasse

SG Halsbek - SVE Wiefelstede II 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Siefken (42.), 1:1 Wollermann (77.)

TV Apen - SG Elmendorf/Gristede 1:9 (0:1)

Tore: 0:1 Bruns (23.), 0:2 Kohlmorgen (47.), 0:3 Dierks (52.), 0:4 Sylvester (55./FE.), 1:4 Strohbeck (71./FE.), 1;5 Arlt (79.), 1:6 Niemann (82.), 1:7 Dill (85.), 1:8 Arlt (87.), 1:9 Zarrak (89.)

bes. Vorkommnisse: rote Karte (TV Apen, 25.), rote Karte (TV Apen, 55.)

SV Loy - SV Friedrichsfehn 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Dannemann (42.), 1:1 Schipper (56.), 2:1 Reineke (75./ET.)

TuS Ocholt - TuS Wahnbek 4:2 (2:2)

Tore: 1:0 Kreutzmann (5.), 1:1 Winzeck (8.), 2:1 Lind (19.), 2:2 Dütsch (33.), 3:2 Kreutzmann (73.), 4:2 Wehner (88.)

TuS Westerloy - TuS Vorwärts Augustfehn 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Granz (23.), 1:1 Weber (59.), 1:2 Schmidt (82.)

TuS Westerloy - TuS Vorwärts Augustfehn 1:2. Der Sieg beförderte die Augustfehner auf Platz drei. Mit zwei Treffern in Hälfte zwei drehte der Gäste-TuS das Spiel. „Das war ein sehr gutes Kreisklassenspiel, in dem wir es leider nicht geschafft haben, zu punkten“, sagte Westerloy-Coach Ralf Potthoff: „Wer weiß, wie es läuft, wenn wir das 2:1 machen.“ Augustfehns Fußballobmann Rainer Dierks freute sich über den Sieg: „Am Ende hatten wir vielleicht den größeren Willen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Ocholt - TuS Wahnbek 4:2. Angeführt vom starken Michael Kreutzmann, dem zwei Treffer gelangen, ärgerten die Ocholter den nächsten Favoriten. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. In der Schlussviertelstunde zündeten die Ocholter dann noch einmal den Turbo. „In der ersten Stunde war es schon ausgeglichen, aber Kreutzmann hatte heute wieder einen starken Tag und immer für Schwung gesorgt. Die Mannschaft hat sich für eine gute Leistung belohnt“, freute sich Ocholts Trainer Michael Meiners.

TV Apen - SG Elmendorf/Gristede 1:9. Die SG ließ dem Schlusslicht keine Chance. Nach der 1:0-Pausenführung für die Gäste brachen dann alle Dämme. In doppelter Unterzahl wurde es nach dem 0:4 mit fünf weiteren Gegentreffern richtig bitter für die Gastgeber. „Ich bin stolz auf die Mannschaft, die jetzt ihr wahres Gesicht zeigt“, freute sich Tim Jägeler.

SG Halsbek - SVE Wiefelstede II 1:1. Nach 90 Minuten stand es 1:1 und die kommenden Spiele müssen zeigen, ob der Punkt ein Gewinn oder doch zu wenig für die Halsbeker war, die nun zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer haben. Tobias Siefken erzielte in der 42. Minute den Führungstreffer für die SG. Sven Wollermann war es aber schließlich, dem in der 77. Spielminute der Ausgleichstreffer gelang.

Am Freitagabend geht es dann um 19.30 Uhr mit fünf Partien weiter. Besonders das Spitzenspiel um die Tabellenspitze zwischen dem VfL Edewecht und dem FC Rastede II dürfte es in sich haben. Überraschend werden Trainer Thorsten Stillahn und der VfL aber ab sofort getrennte Wege gehen. „Die Trennung erfolgte aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Entwicklung und Ausrichtung in der Fußballabteilung“, teilte der VfL mit. Bis zum Saisonende werden die bisherigen Co-Trainer Willi Bruns und Andreas Nagl die Mannschaft betreuen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.