AUGUSTFEHN Im Auswärtsspiel der Handball-Landesliga hatten die A-Junioren vom TuS Augustfehn bei der HSG Osnabrück einen ganz schlechten Tag erwischt. Nach 160 Kilometern Anreise stand am Ende eine deutliche Niederlage mit 12:42 (Halbzeit 7:21) Toren. Das hatten sich Mannschaft und Trainerteam ganz anders vorgestellt.

Gut eingestellt und konzentriert begannen die Augustfehner zunächst gegen den Favoriten aus Osnabrück sehr vielversprechend. Als Hauke Schubert in der achten Minute zum 5:5-Ausgleich traf, ahnte keiner, was folgte: 13 Minuten gelang den Augustfehnern kein weiterer Treffer. Zwei Siebenmeter wurden verworfen und mehrere klare Chancen vergeben. Das Gehäuse der Osnabrücker schien wie vernagelt.

Nach dem Treffer zum 5:11 war Osnabrück weiter drückend überlegen. Zur Halbzeit lag Augustfehn bereits mit 7:21 Toren zurück. Die Partie war praktisch schon entschieden. Im zweiten Abschnitt musste Augustfehn die klare Überlegenheit des Tabellendritten anerkennen. Die Gäste hatten keine Chance, den Rückstand entscheidend zu verkürzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der höchsten Saisonniederlage im Gepäck traten die Ammerländer dann die Heimreise an. Dazu passte es, dass auf der Heimfahrt ein Fahrzeug mit einer Panne liegenblieb. Eine Reparatur vor Ort war nicht möglich. Erst mit zwei Ersatzfahrzeugen und zweieinhalb Stunden Verspätung kamen die Handballer wieder in Augustfehn an.

TuS Augustfehn: Wilke Schmidt 3, Jan-Ole Bruns 3, Kai Glaubke 2, Hauke Schubert 1, Marco Alisch 1, Marcel Meyer 1, Kevin Brötje 1, Florian Häfner, Marcel Kramer, Dominik Stöhr, Julian Rost, Simon de Graaff.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.