Kreisliga. TuS Ekern II – FC Rastede III 1:9.

Chancenlos waren die ersatzgeschwächten Ekerner gegen den Aufstiegsaspiranten aus Rastede. Fred Hinrichs gelang der einzige Punkt für Ekern zum zwischenzeitlichen 1:6. Bei Rastede überzeugte Dieter Bohmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Bokel IV - VfL Edewecht II 8:8.

Mit diesem überraschenden Punktgewinn konnte Bokel die „Rote Laterne“ an Ekern abgeben. Dabei führte Edewecht bereits fast vorentscheidend 8:1. Doch dann gelang den Gästen einfach nichts mehr. Mit toller Moral holten die Bokeler Punkt für Punkt auf und konnten nach dem Sieg von Mirco Scholz-von Arentschild und Kay Wempen im Schlussdoppel über den nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn jubeln. Jens Lothringer stach mit zwei Siegen aus einer kompakten Bokeler Mannschaft heraus, alle anderen Spieler punkteten je einmal. Bei Edewecht waren Reiner Trosin, Markus Fromme, Takajoshi Yamaguchi, Günter Meinardus und Wilfried Dreischmeier siegreich.

Weiter: TV Aschausen - FC Rastede III 6:9.

1. Kreisklasse. Wiefelstede II - SSV Gristede 3:9; Ekern III - Wiefelstede II 9:3, Ocholt II - TV Apen II 8:8, TSG Westerstede IV - TuS Ofen II 8:8

Landesmeisterschaft. Sehr zufrieden konnten die vier Ammerländer Tischtennis-spieler sein, die an der Niedersachsenmeisterschaft der Senioren in Lilienthal teilnahmen. Herausragendes Resultat bei der zweitägigen Veranstaltung war der Landesmeistertitel durch Fritz Janßen (TSG Bokel) zusammen mit Dieter Imbrock (Spvg Oldendorf) in der Doppelkonkurrenz der Klasse Ü-50.

Am weitesten im Einzel, ebenfalls in der Klasse Ü-50, kam Ingo Böger von der TSG Westerstede, der unter 32 Teilnehmern bis in die Runde der besten acht vordrang und dort am späteren Sieger scheiterte.

Horst Claaßen (TSG Westerstede) blieb in der Klasse Ü-40 in den Gruppenspielen hängen. Im Doppel gelangte er mit Thomas Bienert (TTG Nord-Holtriem) aber bis ins Viertelfinale.

Vom TuS Ocholt war mit Ingrid Claaßen auch eine Spielerin aus dem Ammerland vertreten. Sie traf in der Klasse Ü-40 aber nur auf höherklassige Gegnerinnen. Gemeinsam mit ihrem Ehepartner Horst gab es einen Sieg im Mixed-Wettbewerb.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.