AMMERLAND AMMERLAND/MB - Die Tischtennis-Mannschaften haben ihre kurze Winterpause beendet und sind schon wieder in den Punktspielen aktiv.

Bezirksliga Männer. TuS Sande II – 9:5.

Im ersten Spiel der Rückserie ging es für den TV Apen gleich gegen den Herbstmeister aus Sande. Wie schon im Hinspiel war eine 5:9-Niederlage für die Ammerländer nicht zu verhindern. Erst bei einer 8:0-Führung der Gastgeber landeten die ersten Zähler auf dem Konto der Mannschaft aus Apen. Norbert Baumgarten, Markus Priet, Stefan Dettmer, Martin Warnken und Klaas Epkes punkteten zum 8:5, ehe der Meisterschaftsfavorit mit einem weiteren Einzelerfolg den Gesamtsieg zum Endstand mit 9:5 sicherte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

DSC Oldenburg - TSG Westerstede II 9:3.

Auch im Rückspiel kamen die Westersteder gegen den DSC Oldenburg nicht über drei Punkte hinaus. Lediglich das Doppel Hartmann/ Lindthorst sowie Wilfried Lindhorst mit einem knappen Erfolg in fünf Sätzen und Oliver Tjarden konnten für Punkte der TSG sorgen.

2. Bezirkskl. Männer: FC Rastede III - TuS Ofen 4:9.

Gegenüber der Hinserie, als man noch mit einer glatten 0:9-Niederlage unterlegen war konnte sich der FC Rastede III im Rückspiel verbessern. Dennoch behielt der TuS Ofen die Oberhand und entschied das Ammerland-Duell in der 2. Bezirksklasse verdient mit 9:4 für sich. In der Tabelle ist Ofen Dritter und Rastede Achter.

Bezirksliga Frauen: TV Metjendorf - FC Rastede 2:7.

Mit dem Sieg bleibt Rastede weiter mit 16:4 Punkten an der Spitze vor dem punktgleichen Team von VfL Jheringsfehn.

1. Bezirkskl. Frauen: TuS Ocholt II - TuS Ocholt 2:7.

Beide Mannschaften mussten sich zur Rückrunde komplett umstellen. In der ersten Mannschaft spielen: Anke Brunken, Gudrun Kröger, Ingrid Claaßen und Doris Laxgang. In der zweiten Mannschaft Elke Frahmann, Irmgars Voigt, Nina Dirks (Neuzugang vom STV Barßel), Ramona Bruns und Jana Ahlers. Während die Partie aus der Hinserie noch knapp mit 7:5 an die „Erste“ ging, so konnte man sich in der Rückrunde mit einem klaren 7:2-Erfolg durchsetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.