AMMERLAND In der 2. Bezirksklasse im Tischtennis setzte sich Ofen klar gegen Ekern II durch.

2. Bezirksklasse Männer. TV ApenFC Rastede III 9:6.

Steffen Schneider und Sören Bödeker hielten die Gäste mit jeweils zwei Siegen auf Kurs, so dass Rastede, noch unterstützt durch einen Sieg von Andreas Haake, schon mit 6:5 führte. Doch am Ende hatten die Aper mehr zuzusetzen. Kai Bruns glich mit seinem zweiten Sieg aus, Christian Schliep brachte die Gastgeber wieder in Führung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS OfenTuS Ekern II 9:2. Auch der TuS Ofen schielt noch auf den zweiten Tabellenplatz. Nach der erwarteten Niederlage gegen Spitzenreiter Sande mit 4:9 kam die Mannschaft gegen den TuS Ekern II zum klaren Sieg.

SVE WiefelstedeSSV Gristede 9:6.

Das Nachbarschaftsduell zwischen Wiefelstede und Gristede entschieden derweil die Wiefelsteder knapp für sich. Verlassen konnten sich die Gastgeber dabei auf ihr unteres Paarkreuz mit Jens Holthusen und Rainer Gerdes, die jeweils zweimal siegten. Auch Jens Neßlage steuerte zwei Siege bei, einmal war Malte Wemken siegreich. Die Gristeder, die bei einem Erfolg noch einmal neue Hoffnung im Abstiegskampf hätten schöpfen können, kamen durch Bruno Grunz (2), Marten Scholz, Wolfgang Grove und Martin Dierks zu Siegen.

Bezirksliga Frauen. Ras­tede – TTV Brake 8:0, Rastede – Elsflether TB III 7:7.

Gegen den Tabellenvorletzten aus Brake hatten die Rastederinnen keine Mühe. Bärbel Otten (2), Anne Ahlers-Bolting (2), Anna Evers und Saskia Ladwig gaben in der einseitigen Partie insgesamt nur drei Sätze ab.

Spannender ging es dagegen gegen Elsfleth zu. Nach fast vier Stunden Spielzeit hieß es am Ende unentschieden. Dabei hatte Elsfleth den Sieg schon vor Augen, denn es führte schon mit 6:4. Doch zwei knappe 5-Satz-Erfolge von Evers und Otten brachten die Rastederinnen wieder heran.

TuS OcholtOldenburger TB 7:7, Blau-Gelb Wilhelmshaven – TuS Ocholt 4:8.

In Wilhelmshaven führte Ocholt durch Anke Brunken, Frauke Oltmanns-Luers, Gudrun Kröger und zwei Doppelsiege schnell mit 5:1. Vom Anschluss der Jadestädterinnen zum 3:5 ließ man sich dann auch nicht mehr beirren. Erneut Kröger besorgte das 3:6 und nach dem 4:6 waren es Elke Frahmann sowie Kröger mit ihrem dritten Erfolg, die den Ocholter Sieg perfekt machten. Unentschieden trennte man sich dagegen vom Oldenburger TB.

MTV JeverVfL Edewecht 8:3.

Das Duell beim Tabellenführer in Jever ging für den VfL Edewecht verloren. Dabei konnten Ute Himpsl und Christine Vogel einen 0:2 Rückstand schnell egalisieren. Auch nach dem 3:2 kamen die Ammerländerinnen sofort zurück, als Kerstin Stolle nach tollem Kampf ihr Spiel gewinnen konnte. Doch anschließend wurden die Gastgeberinnen ihrer Favoritenrolle gerecht und kamen zum Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.