BERUMBUR Bei besten Witterungsverhältnissen fand der vierte Durchgang der Championstour im Boßeln in Berumbur, Kreisverband Norden, statt. Geworfen wurde mit der Holzkugel.

In der Tageswertung gewann Ralf Klingenberg aus Rahe mit 2069 Meter mit 10 Würfen bei den Männern und bei den Frauen setzte sich Simone Davids, Westreraccum, mit 1582 Meter durch. Es waren auch einige Werfer aus dem Ammerland am Start.

In die Punkteränge kam Andreas Stindt vom BV Spohle. Er wurde Neunter mit 1609 Meter. Dafür erhielt er vier Punkte. Einen Tag nach seinem 39. Geburtstag machte er sich selber ein schönes sportliches Geschenk. Stindt belegt jetzt Platz 16 in der Gesamtwertung. Sportlich noch etwas zu ungestüm wollte das Talent Keno Vogts, Hollwege, durch die Kurve. Mit drei Wurf war das Rennen gelaufen. Der Hollweger landete am Ende auf Platz 17 mit 1429 Meter. Gleich dahinter auf Rang 18 reihte sich Marvin Coldewey aus Halsbek mit 1428 Meter ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Frauenkonkurrenz war die Titelverteidigerin Simone Davids, Westeraccum, in dieser Saison, erstmals das Maß aller Dinge. Mit exzellenten 1582 Metern sicherte sie sich den Tagessieg. In der Gesamtwertung führt weiter Fenja Frerichs aus Ardorf. Nicht in die Erfolgsspur fand die junge Talea Hiljegerdes aus Halsbek. 1002 Meter reichten nur zum letzten Tagesrang, Platz 26.

Für die Deutschen Meisterschaften in Nordhorn konnte die Qualifikation abgeschlossen werden. In der Männerkonkurrenz lösten die Werfer Ralf Klingenberg, Sven Frerichs, Frido Walter, Matthias Gerken, und Uwe Köster aus Reepsholt das Ticket mit der Holzkugel

In der Frauenkonkurrenz treten in Nordhorn mit der Holzkugel an: Kerstin Assing, Simone Davids, Fenja Frerichs und Astrid Hinrichs. Da bei den Deutschen Meisterschaften nur in einer Disziplin im Straßenboßeln gestartet werden darf, kann es hier noch zu Verschiebungen kommen.

Im Vereinsheim „Freesenkraft“ Berumbur konnte der Vereins- und Kreisvorsitzende Harald de Vries eine große Anzahl Friesensportler und Gäste begrüßen. Das FKV-Team sorgte für eine würdige Ehrung der Sieger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.