Ammerland Nur drei Siege gelangen den Ammerländer Tischtennis-Teams am Wochenende auf Bezirksebene.

Bezirksliga: SW Oldenburg IV - TSG Westerstede 2:9. Keine Probleme hatte die TSG auch im zweiten Saisonspiel. Lediglich Jens-Uwe Hock im Einzel und das Doppel von Hock und Andre Claaßen mussten ihre Partien im fünften Satz abgeben. Ansonsten ließen die Westersteder SWO keine Chance und stehen nun auf dem ersten Platz.

TuS Ocholt - TTC Waddens 6:9. Eine ordentliche Premiere haben die Ocholter in der Bezirksliga hingelegt. Gegen Waddens, das Mitaufsteiger Rastede II in der Vorwoche 9:2 besiegt hatte, fehlte den Ocholtern nicht viel zum Punktgewinn. Nur ein gewonnenes Doppel von Hendrik Schmidt und Thorben Frerichs war am Ende aber zu wenig, um zumindest das Remis zu erreichen.

TuS Ekern - Hundsmühler TC IV 5:9. Deutlicher fiel da schon die Ekerner Pleite gegen Hundsmühlen aus. Nur drei Einzelpunkte gelangen den Ammerländern durch Stefan Nußbicker, Arno Wippermann und Marten Scholz. Im Doppel holte der TuS immerhin zwei Zähler.

Bezirksklasse: VfL Edewecht - TuS Sande III 9:7. Bis ins letzte Spiel spannend blieb diese Partie. Die Edewechter lagen schon 1:5 zurück, ehe der VfL Nervenstärke bewies. Martin Warnken, Jens Schöbel (2) und Hans-Jürgen Tauch gewannen ihre Fünf-Satz-Spiele. Im vierten Doppel fuhren Jens Schöbel und Andreas Trost den Heimsieg mit 11:5, 11:6, 13:11 letztlich ein.

SG Cleverns-Sandel - TuS Ekern II 9:2. Für die Gäste setzte es die zweite deutliche 2:9-Pleite. Ein Doppelerfolg von Stefan Nußbicker und Stefan Stille sowie ein Einzelsieg von Stefan Drüppel in fünf Sätzen – mehr brachten die Ekerner nicht zustande.

2. Bezirksklasse: TSG Westerstede - SV Büppel 6:9. Die TSG konnte nicht punkten, weil es im unteren Paarkreuz für die Ammerländer nichts zu holen gab. Die Duelle der Spieler auf den Positionen 3 bis 6 gingen allesamt an die Gäste, die zudem zwei Doppel gewinnen konnten.

SVE Wiefelstede - TV Apen II 9:3. Keine Chance ließen die Gastgeber den Apern, die nun ans Tabellenende rutschten. Nur ein Doppel von Rene Müller und Hans-Jürgen Dowidat sowie ein Einzel von Dowidat und Arno Geveke gingen an die Gäste.

VfL Edewecht II - TuS Sande IV 3:9. Mit drei Siegen im Doppel legte Sande den Grundstein für den Erfolg. Drei Einzelsiege waren für den VfL zu wenig, um den TuS in Bedrängnis zu bringen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.