Ammerland Eine Woche vor dem Rückrunden-Auftakt in den Tischtennis-Ligen kürten die Ammerländer Spieler bereits ihre Kreispokalsieger. Für die Vorjahressieger blieb in den Männerklassen B, C und D nur der zweite Platz. Eine klare Angelegenheit war nur das Finale bei der Männer-F-Klasse.

Männer B (Bezirksoberliga/Bezirksliga)

TSG Westerstede - FC Rastede 4:3. Im Vorjahr hatten sich die Rasteder noch den Titel geschnappt. Den ersten Einzeldurchgang hatten die klassentieferen Kreisstädter mit 2:1 für sich entschieden, als Daniel Sparding und Konstantin Erbes punkteten, während Stefan Bruns für Rastede erfolgreich war. Dafür schafften Bruns und Tim Diekhof im Doppel den Ausgleich für Rastede, so dass vor dem zweiten Einzeldurchgang wieder alles offen war. Sparding für Westerstede und Frithjof Ammermann für Rastede sorgten für das 3:3, so dass die letzte Partie zwischen Hendrik Schmidt und Tim Diekhof entscheiden musste. Letztlich setzte sich Schmidt in vier Sätzen durch und bescherte Westerstede so den Pokalerfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer C (1. und 2. Bezirksklasse)

TSG Westerstede II - SSV Jeddeloh 4:1. Sören Münch sorgte im ersten Einzeldurchgang für einen Sieg der Jeddeloher, dies sollte jedoch der einzige bleiben. Rolf Claaßen (2), Jens-Uwe Hock und das Doppel Hock/Daniel Palmtag setzten sich für Westerstede durch.

Männer D (Kreisliga)

FC Rastede III - TuS Ekern III 4:0. Das Ergebnis sieht klarer aus, als es der Spielverlauf tatsächlich war. Alle fünf Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden und jedes Mal setzten sich die Rasteder durch. So freuten sich Dennis Richter, Stefan Schulte und Jan Rimkus über den Sieg.

Männer E (1. bis 3. Kreisklasse)

FC Rastede IV - SSV Jeddeloh III 4:3. Die Löwen entschieden die Partie gegen Jeddeloh erst im finalen Spiel. Christian Reich und Andreas Claus brachten Jeddeloh 2:0 in Führung, Dion Vowinkel und das Doppel Thomas Kuhn/Patrick Prygoda glich postwendend aus. Erneut Claus machte das 2:3, ehe Vowinkel zum 3:3 egalisierte. Im entscheidenden Spiel holte dann aber Prygoda mit einem klaren Drei-Satz-Erfolg den Titel für die Löwen.

Männer F

TuS Augustfehn II - TSG Husbäke II 4:0. Eine klare Angelegenheit war die Partie zwischen dem TuS Augustfehn II und der TSG Husbäke II. Markus Adomeit, Noah Spreda und Nils Liesegang setzten sich für Augustfehn durch und behielten, anders als in der Liga, gegen Herbstmeister Husbäke die Oberhand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.