Ammerland Mit drei Punkten aus zwei Spielen haben die Tischtennis-Spieler des TV Apen im Meisterschaftskampf der 2. Bezirksklasse weiterhin die besten Karten.

  Bezirksklasse

Vareler TB - TSG Westerstede II 2:9. Angesichts der Tabellenkonstellation musste die TSG Westerstede II die Partie in Varel schon fast gewinnen, um noch Chancen auf den direkten Klassenerhalt zu haben. Schon in den Doppeln setzten sich Steffen Weiers/Konstantin Erbes, Jens-Uwe Hock/Jörn Friese und Daniel Palmtag/Dennis Sopalev durch. Weiers (2), Erbes, Hock, Friese und Sopalev gewannen anschließend auch im Einzel und zeichneten sich damit für den Auswärtserfolg verantwortlich.

  2. Bezirksklasse

SSV Jeddeloh - TuS Ofen 9:7. Ofen lag früh mit 4:8 zurück und konnte desen Rückstand nicht mehr umbiegen. Dennoch verkürzte der TuS durch de Vries, Schröder-Tams sowie Moritz Wessels auf 7:8, musste sich im Schlussdoppel aber wiederum geschlagen geben. Heiko Herrmann (2), Dennis Kehmeiers, Benjamin Brandt, Hermann Kruse und Dirk Bruns punkteten für Jeddeloh im Einzel, Herrmann/Kruse waren dazu auch zweimal im Doppel erfolgreich.

MTV Jever V - TuS Ekern II 9:7. Auch der TuS Ekern II ging bei seiner Partie in Jever über die volle Distanz, musste aber am Ende mit leeren Händen die Heimreise antreten. Verantwortlich war der schlechte Start der Ammerländer, die schnell 5:0 hinten lagen. So reichte es nur zu sieben Punkten von Stefan Drüppel (2), Mark Siemen (2), Henning Ahlers, Roger Preuß und Dirk Minssen.

SV Roffhausen - SVE Wiefelstede 9:2. Für das ersatzgeschwächt angetretene Tabellenschlusslicht war die Aufgabe eine Nummer zu groß. Michael Ibelings/Timo Wemken und Jens Neßlage erzielten die einzigen Punkte für die Ammerländer, die bei vier Fünf-Satz-Niederlagen allerdings auch etwas Pech hatten.

TuS Ofen - TV Apen 7:9. In Ofen taten sich die Aper schwer. Eine hart umkämpfte Partie, bei der 10 der 16 Spiele im fünften Satz entschieden wurden, konnten die Aper erst im Schlussdoppel für sich entscheiden. Dabei führte Apen durch Nicole Meyer (2), Martin Siemers (2), Christian Martens (2) Klaas Epkes und das Doppel Meyer/Martens schon mit 8:4.

TuS Ocholt - TV Apen 8:8. Der Tabellendritte aus Ocholt, der sich auch noch Chancen auf einen der vorderen Plätze ausrechnet, lag im Topspiel allerdings schnell mit 1:5 zurück. Siemers, Meyer und Bruns waren für die Gäste siegreich. Bis zum 4:8 hielt durch Meyer, Siemers und Martens der Vorsprung. Doch Ocholt konnte auf 7:8 verkürzen. Im Schlussdoppel sicherten Andreas Daniel/Christian Droste noch das Remis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.