Ammerland Mehr als dürftig fiel die Ausbeute der Ammerländer Tischtennis-Teams an diesem Wochenende aus. Lediglich der TuS Ekern konnte einen Sieg feiern.

SW Oldenburg IV - TSG Westerstede 9:7. Die Partie begann vielversprechend aus Sicht der Gäste. Daniel Sparding/Steffen Weiers und Horst Claaßen/Konstantin Erbes gewannen ihre Doppel, Sparding sowie Andre Claaßen ließen zwei Siege zum 1:4 folgen. Oldenburg verkürzte auf 3:4, doch Erbes zum 3:5 konnte die knappe Führung noch wahren. Doch ein Zwischenspurt von fünf Siegen in Folge, davon drei nach fünf Sätzen zum 8:5, ließen die Gastgeber davonziehen. Weiers und Erbes konnten noch auf 8:7 verkürzen. Im Schlussdoppel mussten sich Sparding/Weiers aber in drei Sätzen geschlagen geben.

TuS Ekern - TTC Waddens 9:5. Im Kellerduell holte Ekern wichtige Punkte im Abstiegskampf. Auch wenn nur Paul Tonn/Andre Breitinger ihr Doppel gewinnen konnten, sorgten Harald Kemper, Pascal Ettmann, Tom Schröder sowie Tonn für eine 5:2-Führung für Ekern. Bis zum 7:4 hielten die Gastgeber den Vorsprung. Doch Schröder und Breitinger machten den Sieg perfekt.

Oldenburger TB III - TuS Ekern 9:4. Weitaus schwieriger war die Aufgabe gegen noch verlustpunktfreie Oldenburger. Auch beim Favoriten kamen die Ammerländer gut ins Spiel und führten durch Kemper/Schwedes, Kemper und Ettmann sogar mit 2:3. Doch in der Folge gelang nur noch ein weiterer Erfolg durch Ettmann.

Bezirksklasse

TV Apen - TSG Westerstede II 9:6. Daniel Palmtag/Tim Gerdes und Jens-Uwe Hock/Joscha Hempen hatten die Doppel für die Gäste entschieden, Palmtag sowie Rolf Claaßen legten zum 3:4 nach. Henning Hartmann/Nicole Meyer sowie Hartmann und Martin Siemers waren für Apen siegreich. Zwei Fünf-Satz-Siege für Apen durch Christian Schliep und Arno Geveke leiteten die Wende ein, denn dem 5:4 ließen Hartmann, Meyer und Siemers drei weitere Zähler zum vorentscheidenden 8:4 folgen.

TV Apen - SC Cleverns-Sandel 6:9. Nach einem guten Start und einer 3:2-Führung drehten die Gäste die Partie mit vier Siegen in Folge. Hartmann und Meyer verkürzten noch einmal auf 5:6. Zwei Fünf-Satz-Erfolge zum 5:8 brachten die Vorentscheidung zugunsten der Gäste.

TSG Westerstede II - TuR Eintracht Sengwarden II 7:9. Nach einem 2:2 durch Hock/Gerdes sowie Claaßen brachten fünf Niederlagen in Folge zum 2:7 die Kreisstädter in Rückstand. Dieser erwies sich im Laufe des Spiels als zu groß. Claaßen, Palmtag, Hock, Gerdes sowie Dennis Sopalev brachten die TSG zwar noch auf 7:8 heran. Doch im Schlussdoppel machten die Gäste ihren Sieg perfekt.

FC Rastede II - Vareler TB 8:8. Die Löwen starteten mit einem 0:3-Rückstand, kamen aber durch Patrick Jeske, Sören Bödeker und Jonas Moritz zurück ins Spiel. Thomas Kuhn, Bödeker, Frank Fuhrmann und Dion Vowinkel und das Doppel Bödeker/Fuhrmann sorgten für das Remis.

Vareler TB - VfL Edewecht 9:4. Der VfL fällt auf den letzten Platz zurück. Martin Warnken, Hans-Jürgen Tauch, Lutz Schöbel sowie das Doppel Warnken/Tauch punkteten für die Gäste.

Bezirksklasse OL

TuS Wahnbek - BW Bümmerstede II 1:9. Ohne Chance blieb der TuS Wahnbek gegen immer noch verlustpunktfreie Gäste aus Bümmerstede. Bei der deutlichen 1:9-Niederlage erzielten Carsten Rosteck/Maximilian Lindner im Doppel den einzigen Punkt für die Gastgeber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.