Ammerland Die Tischtennis-Spieler des FC Rastede waren zuletzt in eine echte Krise geraten. In der Bezirksoberliga gingen die vergangenen vier Partien allesamt verloren. Nun konnten die Ammerländer den Negativtrend vorerst mit einem Heimsieg stoppen.

Bezirksoberliga

FC Rastede - BW Emden-Borssum 9:3. Gegen Borssum konnten die Rasteder den Negativtrend stoppen. Bereits nach den Doppeln lagen die Ammerländer auf Kurs, als Jörn Ksinsik/Stefan Bruns, Tim Diekhof/Lars Fischer und Frithjof Ammermann/Rudi Albrecht erfolgreich waren. Doch danach ging es nicht so gut weiter. Im Gegenteil: Borssum gewann drei der folgenden vier Spiele und schaffte den Anschluss zum 4:3, da nur Bruns punktete. Erst Albrecht konnte den Trend stoppen. Im dritten Satz hatte er die Partie schon fast verloren, konnte sich aber in fünf Sätzen noch zum 5:3 kämpfen. Anschließend hatten die Gastgeber vergleichsweise leichtes Spiel. Fischer, Ksinsik, Bruns und Diekhof punkteten zum 9:3-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Rastede II - TuS Ekern 9:4. Gegen den noch punktlosen TuS Ekern war es Thomas Hullmann, der die Gäste fast im Alleingang im Spiel hielt. Beide Einzel sowie das Doppel gemeinsam mit Harald Kemper konnte Ekerns Nummer eins für sich entscheiden und so für drei Zähler der Gäste sorgen. Da ansonsten aber nur noch Stefan Nußbicker Zählbares für Ekern markieren konnte, war das am Ende zu wenig für das Tabellenschlusslicht, das nach der sechsten Niederlage im sechsten Spiel so langsam aber sicher den Anschluss zu verlieren droht. Rastede dagegen kam durch eine optimale Ausbeute im mittleren Paarkreuz, wo Sören Bödeker und Andreas Haake je doppelt punkteten, sowie Patrick Jeske, Marco Eberlei und Steffen Schneider zum Erfolg in den Einzeln.

FC Rastede II - TuS Sande II 1:9. Auf verlorenem Posten standen die Rasteder nur 15 Stunden später in der Partie gegen den Tabellenzweiten aus Sande. Allein Patrick Jeske/Marco Eberlei konnten ein Eingangsdoppel für die Gastgeber gewinnen. Ansonsten hielt der FC sich zwar stets wacker und musste sich in vier Spielen erst im fünften Satz geschlagen geben. Doch die Gäste aus Friesland kamen zum am Ende ungefährdeten Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.