Ammerland Eine ungewöhnliche Spielplangestaltung bescherte den Tischtennis-Spielern des VfL Edewecht in der vergangenen Woche Schwerstarbeit. Gleich fünf Spiele standen auf dem Programm des Bezirksklassen-Teams, doch die Akkordarbeit konnte sich durchaus sehen lassen.

VfL Edewecht - TSG Bokel 9:6. Zum Wochenauftakt traten beide Teams mit jeweils zwei Ersatzspielern an. Über 4:2 steigerten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 7:4, diese Drei-Punkte-Führung hatte bis zum Ende Bestand. Marcel Arendt (2), Christian Willenbrink (2) und Walter Röhr punkteten für Bokel, während mit Rainer Jedamski (2), Martin Warnken, Hans-Jürgen Tauch, Lutz Schöbel, Michael Hülsmann und Alexander Bonhagen alle Edewechter Akteure in der Siegerliste auftauchten.

VfL Edewecht - SV Büppel 9:5. Gegen Büppel verwandelte der VfL ein 1:3 noch in einen Sieg. Jedamski (2), Tauch (2), Schöbel (2), Warnken sowie Andreas Trost waren siegreich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Edewecht - SG Cleverns-Sandel 9:7. Auch in dieser Partie lag der VfL zurück, dieses Mal bereits mit 0:4. Doch Jedamski läutete mit seinem Sieg die Aufholjagd ein. Tauch und Trost legten nach und nach dem 3:5 waren Jens Schöbel, Warnken und erneut Jedamski zur ersten Edewechter Führung erfolgreich. Nach dem 6:6 stellten Trost und Lutz Schöbel die Weichen auf Sieg, ehe Warnken/Tauch im Schlussdoppel tatsächlich mit einem Fünf-Satz-Erfolg vollendeten.

VfL Edewecht - TV Apen 8:8. Gegen Apen reichte die Aufholjagd nicht mehr zur vollen Punktausbeute. Apen lag mit 7:5 durch Henning Hartmann (2), Martin Siemers (2), Nicole Meyer, und zwei Doppelerfolge vorne. Doch Warnken, Tauch sowie die Schöbel-Brüder konterten je einmal. Den Punkt für Apen retteten schließlich Hartmann/Meyer.

VfL Edewecht - TuR Eintracht Sengwarden 3:9. Wie viel Kraft dieser anstrengende Spieltag gekostet hatte, zeigte sich in der letzten der fünf Partien. Ohne drei Stammkräfte lagen die Edewechter schnell mit 1:7 zurück. Lutz Schöbel (2) und Jens Schöbel erzielten die drei Zähler für Edewecht.

TSG Bokel - FC Rastede II 9:5. Im einzigen Ammerländer Spiel ohne Edewechter Beteiligung setzte sich die TSG Bokel durch. Jan-Gerd Bargmann, Walter Röhr und Marcel Arendt waren mit je zwei Siegen fast im Alleingang für den Bokeler Sieg verantwortlich, außerdem punktete Sebastian Renken. Sören Bödeker, Dennis Richter, Stefan Schulte und Jannis von Waaden hielten für die mit gleich vier Ersatzleuten angetretene Rasteder dagegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.