Ammerland Mit deutlichen Niederlagen hat die Tischtennis-Saison für die Ammerländer Teams begonnen. Ihren Saisonauftakt in der Bezirksliga bestreiten am Mittwoch die Frauen des TuS Wahnbek.

Bezirksliga: TTC Waddens - FC Rastede II 9:2. Im zweiten Spiel gab es für den Ammerländer Aufsteiger die zweite deutliche Niederlage. Sören Bödeker in fünf Sätzen (4:11, 15:13, 13:11, 7:11 und 12:10) und Patrick Jeske (11:7, 8:11, 11:9 und 11:7) steuerten die einzigen Punktgewinne für die Rasteder bei. Jetzt haben die Rasteder erst einmal reichlich Zeit, um ihre Wunden zu lecken. Die nächste Partie steht erst am 6. Oktober an. Dann reisen die Löwen zur TSG Westerstede.

Besser gegen den TTC Waddens verkaufen wollen sich die Spieler des TuS Ocholt. Am Freitag hat der TuS die Wesermärschler um 20 Uhr zum eigenen Bezirksliga-Auftakt zu Gast. Ebenfalls Heimrecht genießt der TuS Ekern, der um 20.30 Uhr am Freitag den Hundsmühler TV IV erwartet. Reisen muss hingegen die TSG Westerstede. Um 20.15 Uhr am Freitag beginnt ihr Duell bei SW Oldenburg IV.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksklasse: TuS Ekern II - TSR Olympia Wilhelmshaven 2:9. Die Gäste waren zu stark für die Ammerländer. Nur Stefan Stille (11:6, 11:7, 9:11, 5:11 und 11:2) und Damian Pasdzior (14:16, 11:7, 11:6, 11:5) konnten ihre Einzelspiele gewinnen. Die Ekerner hatten aber auch ein wenig Pech, dass vier der fünf Fünfsatz-Spiele an die Wilhelmshavener gingen.

TuS Zetel - VfL Edewecht 9:2. Auch die Edewechter erwischten keinen guten Auftakt. Nach dem guten Start mit den Doppelsiegen von Hans-Jürgen Tauch/Martin Warnken (4:11, 13:11, 11:5, 13:11) und Rainer Jedamski/Lutz Schöbel (11:6, 11:13, 11:9. 11:9) holten die Edewechter in den Einzelpartien keinen Punkt mehr.

Die Edewechter haben bereits am Freitag um 20 Uhr im Heimspiel gegen den TuS Sande III die nächste Chance, in der Bezirksklasse zu punkten. Am Samstag tritt der TuS Ekern II dann um 16 Uhr bei der SG Cleverns-Sadel an.

Bezirksklasse OL-Stadt: Hundsmühler TV V - TuS Wahnbek II 9:1. Die Wahnbeker machten den Fehlstart der Ammerländer Teams perfekt. In einer einseitigen Partie gelangen Carsten Rosteck und Ralf Kobbe im Doppel (5:11, 11:9, 11:8 und 11:7) der Ehrenpunkt für die Wahnbeker. Während die Wahnbeker Erstvertretung schon am Freitag um 20.15 Uhr gegen den SVE Oldenburg aufschlägt, tritt die Zweite am Samstag um 15 Uhr beim TTC Oldenburg an.

Ernst wird es am Mittwoch erstmals für die Frauenmannschaft des TuS Wahnbek, die in der Bezirksliga antritt. Um 20.15 Uhr eröffnen die Ammerländerinnen im Heimspiel gegen den MTV Jever die Saison. Der Bezirksklassen-Meister aus dem Vorjahr geht unverändert an den Start. Ergänzt wird das Aufgebot um Anne Ahlers-Bolting, Claudia Heeren, Beate Gerdes, Britta Wilde mit den Jugendspielerinnen Luisa Segger, Mareike Hadeler, Morlyn Kobbe und Tomke Hadeler, die gleichzeitig auch noch in der Mädchen-Bezirksliga aktiv sind.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.