Ammerland Die Männer 50 des TV Metjendorf hielten die Fahnen für die Ammerländer Tennisspieler an diesem Wochenende hoch. Während der TVM einen klaren Sieg feierte, blieben alle anderen Ammerländer Mannschaften sieglos. Die Frauen des SV Eintracht Wiefelstede waren spielfrei.

Männer 40
           Verbandsliga

Beim Geheimfavoriten der Verbandsliga, dem TuS Nahne, musste sich der Rasteder TC im ersten Saisonspiel geschlagen geben. Obwohl die Gastgeber mit einem Spieler weniger angetreten waren, blieben die Punkte beim 4:2-Sieg in Nahne. Im Einzel holte Jörn Ksinsik mit 6:2, 6:2 einen Sieg, den zweiten erhielten die Rasteder kampflos. In den Doppeln blieb die Partie lange offen. Beide Duelle gingen in den Entscheidungssatz. Ingo Kausch/Kai Ksinsik (6:2, 3:6, 3:6) und Jörn Ksinsik/Marco Hartmann (6:7, 7:5, 1:6) mussten sich jedoch knapp geschlagen geben.

Männer 50
           Verbandsliga

Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die Bad Zwischenahner verloren ihr Heimspiel gegen den TV Dinklage klar mit 1:5. Die Partie war frühzeitig entschieden, da die Gäste alle vier Einzel gewinnen konnten. Einzig Dieter Reiß (6:7, 7:6, 3:6) schaffte es in den dritten Satz. Im Doppel schafften Andreas Trost/Matthias Beck (6:0, 2:6, 6:3) immerhin den Ehrenpunkt für die Ammerländer.

Männer 50
           Verbandsklasse

Die Metjendorfer starten weiter durch. Im Heimspiel gegen den Oldenburger TB machten die Ammerländer mit 6:0 kurzen Prozess. Axel Börgerding, Michael Bruns und Gerd Hilligweg setzten sich klar in zwei Sätzen durch. Lediglich Thomas Papenroth musste sich über drei Sätze (4:6, 6:2, 6:2) gegen Rainer Westerkamp durchkämpfen. Somit war die Partie nach einer 4:0-Führung am Ende des Einzeldurchgangs entschieden. Börgerding/Bruns und Papenroth/Oliver Majer ließen in den Doppeln weitere Siege folgen.

Frauen 40
           Verbandsklasse

Die Bad Zwischenahnerinnen warten weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Beim TC BW Delmenhorst setzte es eine klare 1:5-Niederlage. Für den einzigen Sieg sorgte Iris Couvreur mit ihrem 6:2, 6:4 gegen Dagmar Habben. Alle weiteren Partien gingen in zwei Sätzen klar verloren, Hilke Dierks gab vorzeitig verletzungsbedingt auf.

Weiter geht es für den TV GW Bad Zwischenahn am 26. Mai mit einem Heimspiel gegen den TC BW Garrel.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.