Ammerland /Mentzhausen Gleich zwei neue Landesmeister im Klootschießen werden vom Kreisverband Ammerland gestellt. Auf der Sportanlage in Mentzhausen sicherte sich Hendrik Rüdebusch in der Männer-Hauptklasse Gold. Bei den Männern IV war Heinrich Siemen aus Spohle siegreich.

Insgesamt brachten sich in der Wesermarsch 118 Klootschießer ein, davon jedoch nur 36 Aktive (30 Männer und sechs Frauen) in den Erwachsenenklassen. Der KLVO-Feldobmann Stefan Bruns lobte die große Beteiligung bei den Nachwuchswerfern: „Toll, dass so viele Kinder dabei waren. Bei den Erwachsenen ist aber noch Luft nach oben.“

In der Männer-Hauptklasse entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Titelverteidiger Ludger Ruch aus Mentzhausen und Europameister Hendrik Rüdebusch aus Vielstedt-Hude. Mit 80,55 Metern hatte der Ammerländer am Ende knapp mit 90 Zentimetern die Nase vorn. „Ich hätte nicht gedacht, dass es so knapp wird“, sagte Rüdebusch bei der Siegerehrung und atmete tief durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den zweiten Titel holte Heinrich Siemen aus Spohle ins Ammerland. Bei den Männern IV verwies er mit 48,9 Metern Titelverteidiger Horst Freese (Butjadingen, 46,8) auf den Silberrang. Dritter wurde Otto Frahman aus Benthullen mit 44,6 Metern.

Frauen aus dem Ammerland waren hingegen weder in der Frauen-, noch in der Juniorinnenklasse gestartet.

Den Superpokal, die Wertung aller Klassen der Kreisverbände, gewann erneut Butjadingen. Die Butjenter hatten es erneut geschafft, möglichst viele Sportler für diese Meisterschaft zu motivieren und fleißig Punkte zu sammeln. In der Einzelwertung überholte diesmal der Kreisverband Stadland mit sieben Goldmedaillen den Kreisverband Butjadingen (vier Goldmedaillen). Je zwei Titel gingen in das Ammerland, Friesische Wehde und Waterkant. Da alle sieben Landesmeister des Kreisverbands Stadland dem Verein Mentzhausen angehören, sicherte sich das Team auch die Vereinswertung. Der KLVO-Vorsitzende Helmut Riesner und der Feldobmann Bruns überreichten die Pokale.

Für die siegreichen Klootschießer beginnt nun die Vorbereitung auf die FKV-Meisterschaften. Je sieben Aktive aus den beiden Landesverbänden Ostfriesland und Oldenburg messen dann in den verschiedenen Altersklassen ihre Kräfte. Durchgeführt wird der höchste Klootschießer-Wettkampf auf Verbandsebene am Samstag, 15. September, in Utarp im Kreisverband Wittmund.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.