+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Feuer in Westerstede
Dachstuhl in Flammen – Brandbekämpfung schwierig

Ammerland Die Fußballer des FC Viktoria Scheps sind die Gewinner des ersten Spieltags in der neuen Fusionsklasse A. Ihr 5:2-Sieg bei der SG Elmendorf/Gristede sicherte den Schepsern die erste Tabellenführung der Saison.

SVE Wiefelstede II - TuS Ofen 2:2. Zum Saisonstart gab es in Wiefelstede keinen Sieger. „Es war ein intensives Spiel beider Mannschaften. Einen Sieger hat die Partie nicht verdient“, fasste Ofens Trainer Jens Prawatke zusammen. Das sah sein Gegenüber, Sven Wollermann, anders: „Der Sieg für uns wäre schon verdient, aber wir ziehen das Positive aus dem Spiel.“ Thede Helmers brachte Ofen in der 48. Minute in Führung, Gerrit Meiners (67.) und Kevin Cramer (85.) drehten die Partie. Erst in der Nachspielzeit sicherte Thorben Bergmann den Ofenern den einen Punkt.

TuS Petersfehn - SSV Jeddeloh II 2:2. Die Gastgeber trotzten dem Favoriten einen Punkt ab. Abdoul Bah (11.) und Phillip Springer (38.) sorgten für die frühe Führung des TuS. Nach der Pause drehte der SSV aber auf. Dennis Behrens (51.) und Christian Heuer (78.) erzielten die Jeddeloher Treffer. Während Petersfehns Trainer Pierre Miks sein Team für die starke Leistung lobte, haderte SSV-Manager Zeljko Ruskovec: „Das war heute zu wenig.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Elmendorf/Gristede - FC Viktoria Scheps 2:5. „Wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt“, fasste SG-Trainer Stephan Borchardt die Partie zusammen. Bereits nach 60 Minuten war die Partie durch zwei Treffer von Jamie Greift (28., 53.), Dietrich Schremser (42.) und Jonas Hülsmann (60.) entschieden. Die SG kam zwar noch einmal auf 2:4 heran, ein drittes Tor solle aber nicht gelingen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.