Ammerland In der Fußball-Kreisklasse hat die SG Friedrichsfehn/Petersfehn drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt geholt. Im Aufstiegsrennen ließ der SSV Jeddeloh II wieder Punkte liegen.

FSV Westerstede - SSV Jeddeloh II 2:1. Mit nur einem Sieg aus den vergangenen vier Partien setzen die Jeddeloher ihren sicher geglaubten Relegationsplatz möglicherweise aufs Spiel. Westerstede war am Freitagabend auf Defensivsicherung bedacht, setzte aber Nadelstiche und in der 36. Minute erzielte Dennis Meyer-Stüve die Führung. Die Freude währte aber nur zwei Minuten. Dann gelang Lukas Kruse der Ausgleichstreffer. Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Michael Behrens eine Viertelstunde vor dem Abpfiff mit einem Kopfball. „Was momentan mit der Mannschaft los ist, können wir nicht sagen. Die Einstellung stimmt nicht, derzeit reicht es anscheinend nicht. Wir müssen das Spiel im Grunde zeitig entscheiden, hatten gute Chancen und waren auch die bessere Mannschaft, aber die Chancen werden einfach nicht genutzt“, sagte Fabian Klammer vom SSV. Gerhard Treu vom FSV sah in seinem Team den verdienten Sieger: „Der Sieg ist schon verdient, unsere Mannschaft hat eine ganz starke kämpferische Leistung abgerufen und eben die beiden Chancen genutzt.“

SG SchEdammBäke - TuS Eversten II 1:2. Nach einer Viertelstunde kam Karsten Sanders nach einem langen Diagonalball im Gewühl im Sechzehner an den Ball und schob ihn zum 1:0 für die Gäste über die Linie. Auch der zweite Treffer resultierte aus einem langen Ball. Dieses Mal war Jan-Hendrick Funke der Abnehmer und mit einem Volleyschuss in den Winkel traf er zum 2:0 (45.). In der 67. Minute gelang Kai Schniedergers der Anschlusstreffer für die SG. Zu mehr sollten die Gastgeber aber nicht mehr kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - SC Ovelgönne 3:0. Ein ganz wichtigen Sieg feierte die SG. Bei zwei Spielen mehr haben die Ammerländer nun ein Plus von sechs Punkten gegenüber den Kickers aus der Wesermarsch und ein um fünf Tore besseres Torverhältnis. Bereits nach sechs Minuten erzielte Lars Hülsmann den Führungstreffer für die Gastgeber. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Hülsmann auch für das 2:0. In der 51. Minute machte Oliver Matyl mit dem 3:0 alles klar.

TuS Wahnbek - TV Metjendorf 4:3. Nach einer Viertelstunde erzielte Stefan Mohrmann nach einem Konter die Wahnbeker Führung. „Es ist uns gelungen, Metjendorf von unserem Tor fernzuhalten und wir haben das Spiel defensiv kontrolliert“, sagte TuS-Trainer Axel Waschke. Metjendorf kam vor der Pause dennoch zu zwei Toren durch Tobias Martini und Michael Vögel. „Wichtig war, dass die Mannschaft sich nicht hat aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben uns einiges für die zweite Hälfte vorgenommen“, fügt Waschke an. So sorgte Sebastian Braatz in der 55. Minute für den Ausgleich und Kevin Janßen drehte mit dem 3:2 (71.) sogar die Partie. Drei Minuten später war erneut Braatz mit dem 4:2 zur Stelle. Der Anschlusstreffer zum 4:3 durch Lars Deharde in der Nachspielzeit kam für den Gast zu spät.

FC Ohmstede II - VfL Edewecht 1:1. Die Edewechter gerieten kurz vor der Pause durch einen Treffer von Maximilian Ratusinski (42.) in Rückstand. Das 0:1 hatte aber nicht lange Bestand. In der 50. Minute erzielte Bujar Ramadanovski den Ausgleich, was auch der Endstand war.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.