Ammerland So richtig punkten konnte kein Ammerländer-Team in der 1. Fußball-Kreisklasse am Wochenende – mit einer Ausnahme.

VfL Edewecht - FSV Westerstede 2:2 (1:1). Am Freitagabend sahen die Zuschauer der Partie VfL Edewecht gegen FSV Westerstede zwar vier Tore, nur einen Sieger brachte das Spiel nicht hervor. Mit einem 2:2-Unentschieden mussten sich beide Mannschaften am Ende begnügen.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - TuS Wahnbek 1:3 (0:2). Nils Kortlang brachte die Gäste bereits in der 3. Minute in Führung, Riccardo Dütsch erhöhte in der 38. Minute auf 0:2. Das 0:3 fiel schließlich im zweiten Abschnitt, Ayronjit Feldkamp traf in der 58. Minute, mit einem Sonntagsschuss erzielte Dominic Deckers in der Schlussminute den 1:3-Endstand. Bitter für die Gastgeber, in der 20. Minute zog sich Florian Horn von der SG eine Verletzung am Knie zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Oldenburg III - TV Metjendorf 0:3 (0:1). Eine ganz bittere 0:3-Heimniederlage kassierte der VfL Oldenburg III am Freitagabend gegen den TV Metjendorf. Gestaltete der VfL III in der ersten Hälfte mit Vorteilen, war es dennoch der Gast in Person von Jan Deharde, der die Gäste in Führung schoss. Zwar spät in der 43. Minute, aber eben zu einem günstigen Zeitpunkt.

SVG Berne - SVE Wiefelstede II 5:1 (1:1). Die SpVgg Berne bleibt auch nach dem zweiten Spieltag der 1.Kreisklasse Tabellenführer der Staffel Süd. Gegen den SVE Wiefelstede II gewann die Elf von Trainer Michael Müller deutlich mit 5:1 und hatte in Nick Fischer den Matchwinner.

FC Ohmstede II - SG SchEdammBäke 0:2 (0:0). Ein souveräner Auswärtssieg gelang der SG SchEdammBäke in Oldenburg. Nach einer eher ereignisarmen und torlosen ersten Hälfte gelang den Ammerländern in der zweiten Halbzeit gleich ein Doppelschlag. Lukas Pratzer schoss sein Team in der 62. Minute in Führung. 20 Minuten später erhöhte Hendrik Blokker zum 2:0. Somit kletterte die SG in der Tabelle auf Platz vier.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.