+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Feuer in Westerstede
Dachstuhl in Flammen – Brandbekämpfung schwierig

Ammerland Nur zwei Partien mit Ammerländer Beteiligung fanden am Wochenende in der Fußball-Fusionsklasse A statt. Während die SG Elmendorf/Gristede und der TV Metjendorf ihre Duelle gewinnen konnten, fielen die Spiele in Petersfehn und Osterscheps dem Wetter zum Opfer. Bereits am Donnerstag hatte der FC Rastede II den SV Eintracht Wiefelstede II mit 1:0 besiegt. Weiter oben dran bleibt auch die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne, die sich mit 4:3 beim TSV Oldenburg II durchsetzte und nun bei acht Punkten steht.

VfL Oldenburg III - TV Metjendorf 1:4. In der 16. Minute erzielte Marco Buhl die Gästeführung vom Sechzehnereck. Die Gastgeber fanden allerdings vier Minuten später die Antwort. Horst Eilers zog ab und traf zum 1:1. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erzielte Tobias Martini das 1:2. Nach der Pause legten Buhl (48.) und Jan Deharde (57.) mit den Treffern zum 1:3 und 1:4 nach. „Wir wollten heute den Bock umstoßen und das ist uns gelungen“, freute sich TVM-Coach Darius Mandok: „Sicherlich haben wir einige Fehler im Spiel gehabt, aber wir haben das Spiel bestimmt.“

SG Elmendorf/Gristede - FC Ohmstede II 2:1. Die SG holte den dritten Sieg in Folge. Philipp Bernsen erzielte in der 34. Minute die Führung für die Gastgeber. Aus der Drehung traf er zum 1:0 in den Winkel . Aber die Gäste gaben sich nicht auf und kamen durch Michael Engels in der 40. Minute zum Ausgleich. Den längeren Atem hatte aber die SG. In der 70. Minute sorgte Niklas Gerken für den 2:1-Siegtreffer. Nach einem Schuss von Tobias Münkewarf stand Gerken am zweiten Pfosten goldrichtig und brauchte nur noch einschieben. „Ohmstede hätte sich ein Unentschieden sicher verdient“, sagte SG-Trainer Stephan Borchardt: „Heute haben wir nicht das beste Spiel gemacht und am Ende vielleicht Glück gehabt. Aber, Glück muss man sich erarbeiten und das haben die Jungs gemacht. Wir haben jetzt neun Punkte auf dem Konto und sind gut in die Saison gestartet. Jetzt gilt die Konzentration dem nächsten Gegner.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.