Ammerland Der neue Tabellenführer in der Fußball-Fusionsklasse A ist der FC Rastede II. Beim 3:2-Sieg in Ofen feierten die Löwen den dritten Sieg im dritten Spiel.

SV Eintracht Wiefelstede II - SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne 2:2 (1:1). Für die Wiefelsteder war dieses Ergebnis zu wenig. „Wir haben zwei doofe Tore zu zwei blöden Zeitpunkten kassiert. Die Leistung meiner Mannschaft stimmte absolut, nur fehlten einfach die Tore. Für uns war deutlich mehr drin. Die Gäste haben mit den beiden einzigen Chancen die zwei Tore erzielt“, monierte SVE-Trainer Sven Wollermann. Nach der Gästeführung aus der zweiten Minute durch Paul Hemken drehten Marc Zieglowski (12.) und Hendrik Oltmanns (75.) die Partie. Das Schlusswort hatte aber Hemken, der vier Minuten vor dem Ende zum Ausgleich traf.

TuS Petersfehn - TV Metjendorf 2:4 (1:2). Die Gäste holten den ersten Saisonsieg. Tobias Martini (12.) und Sebastian Martini (23.) erzielten die 0:2-Führung der Gäste, Jan Nolopp sorgte in der 38. Minute für den Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel machten Sebastian Martini und Marco Buhl (51. und 52.) mit einem Doppelschlag den Sieg perfekt. Dmitrij Ergardts Anschlusstreffer zum 2:4 in der 77. Minute kam für die Petersfehner zu spät. „Wir hatten nach dem Anschluss schon noch gehofft, nach dem Seitenwechsel aber wieder recht schnell zwei Gegentore kassiert und am Ende somit verdient verloren. Heute war es einfach zu wenig, die kämpferische Einstellung stimmte aber“, sagte TuS-Coach Pierre Miks.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Edewecht - FC Viktoria Scheps 3:0 (1:0). Vor rund 200 Zuschauern konnten sich die VfL-Spieler als Derbysieger feiern lassen. Sven Machunsky per Kopf (27.), Ivan Landis (54.) und Patrick Grosser (65.) trafen für die Gastgeber. Für die Gäste war es im dritten Spiel die erste Niederlage. „Es war ein absolut verdienter Sieg, auch vom Ergebnis her“, sagte der Edewechter Trainer Michael Leverenz: „Meine Mannschaft hat eine bärenstarke Leistung gezeigt, war konzentriert, fokussiert und hat sich den Sieg verdient. Scheps ist schon ein Maßstab für uns. Gegen die muss man auch erst einmal drei Tore erzielen. Das ist meinen Jungs gelungen und heute haben sie allen Grund zum feiern.“

TuS Ofen - FC Rastede II 2:3 (1:2). Helge Helms traf zum 0:1 (8.), Thorben Bergmann gelang in der 35. Minute der Ausgleich. Jan-Mathis Janßen brachte die Löwen in der 40. Minute wieder in Führung, aber auch hier fanden die Gastgeber die Antwort, Nasierahmed Mujaddidi glich in der 63. Minute wieder aus. In der Schlussphase gelang dann aber Birger Ammermann der entscheidende Treffer zum 2:3-Endstand. „Ich glaube, unverdienter haben wir noch nicht verloren. Vor allem in der zweiten Hälfte haben wir auf das Tor der Gäste gespielt, wir haben es nur verpasst, Tore zu schießen. Am Ende haben wir alles nach vorne geworfen, wir haben uns einfach nicht belohnt“, sagte das Ofener Trainergespann Jens Prawatke und Thomas Holitzner: „Das heute ist eine traurige Niederlage, denn die Jungs haben alles reingehauen, was ging. Eine Niederlage ist ein ungerechtes Ergebnis, aber wir müssen das Spiel schnell abhaken.“ Die Rasteder, die nun nach drei Siegen aus drei Spielen an der Tabellenspitze stehen, nehmen die Punkte gerne mit.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.