Ammerland Nach zuletzt zwei Spielen in Folge haben die Kreisklassen-Fußballer des SSV Jeddeloh II wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Auch der TV Metjendorf konnte sich durchsetzen. Nicht im Einsatz war Tabellenführer Berne. Das Auswärtsspiel in Ovelgönne wurde abgesagt.

Post SV Oldenburg - TuS Wahnbek 1:5. Mehr als deutlich setzten sich die Wahnbeker beim zuletzt stark aufspielendem Post SV Oldenburg durch. „Das hätte hier heute auch höher ausgehen können“, musste Post-Coach Jo Alder eingestehen: „Wenn unser Torhüter nicht noch ein paar Großchancen zunichte gemacht hätte, wäre das vielleicht sogar zweistellig geworden.“ Auch TuS-Trainer Axel Waschke sprach von einem überzeugenden Sieg. Für die Tore sorgten Ali Abul-Khair (42. Minute) sowie Oliver Block (16./32.) und Riccardo Dütsch (46./88.), die jeweils doppelt trafen.

TV Metjendorf - SG SchEdammBäke 2:0. Durch den Sieg zog der TVM am Konkurrenten vorbei. Tore sahen die Zuschauer in Metjendorf erst nach dem Seitenwechsel. Michael Vögel (60.) erzielte das 1:0, Lars Deharde sorgte in der sechsten Minute der Nachspielzeit für die Entscheidung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Metjendorfer steht am Montagabend direkt das nächste Topspiel auf dem Programm. Auf eigenem Platz bekommt es der TVM um 19.30 Uhr mit dem Tabellendritten, dem VfL Oldenburg III, zu tun.

VfL Edewecht - TuS Eversten II 3:0. Nach zuletzt vier Liga-Niederlagen in Serie hat der VfL Edewecht wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. In einer ausgeglichenen Partie nutzte Edewecht die erste große Torchance durch Bujar Ramadanovski nach einer Viertelstunde zur Führung. Im zweiten Durchgang erzielte Patrick Block das Tor des Tages. Aus 30 Metern traf der Angreifer in der 72. Minute zum 2:0. Hauke Reil legte eine Minute vor dem Ende noch das 3:0 nach. Zuvor hatten die Gäste zweimal Pech, dass der Ball vom Innenpfosten wieder ins Spiel zurückprallte. „Wir haben zwei Sonntagsschüsse auf unserer Seite gehabt und einen Pfosten, der uns vor einem Gegentreffer bewahrte“, sagte VfL-Trainer Daniel Wordtmann.

SSV Jeddeloh II - SVE Wiefelstede II 1:0. „Es war ein glücklicher Sieg, auch wenn wir die spielbestimmende Mannschaft waren“, sagte Fabian Klammer vom SSV Jeddeloh II. Den entscheidenden Treffer erzielte Abdoulaye Kone eine Viertelstunde vor Schluss. Aber auch SSV-Keeper Patrick Weise hatte großen Anteil am Erfolg. Bei einem Freistoß von Hendrik Oltmanns zeigte er all seine Klasse, um den Ausgleich zu verhindern. Trotz der Niederlage waren auch die Wiefelsteder einigermaßen zufrieden. „Das hat richtig Spaß gemacht. Um ein Haar wären wir zum Favoritenschreck geworden. Unsere Jungs haben eine überragende Leistung gezeigt und wir sind richtig stolz auf die Mannschaft“, zeigte sich Thorben Bischofberger optimistisch.

VfL Oldenburg III - FSV Westerstede 1:0. Ein von Jan Thore Bernsee verwandelter Elfmeter in der 43. Minute entschied die Partie zugunsten der Gastgeber. „Der Sieg war verdient, wir haben das Spiel dominiert und vor allem in der ersten Hälfte nichts zugelassen“, sagte VfL-Coach Sebastian Schmacker. Die Westersteder warten nun bereits seit dem 5. Oktober auf einen Auswärtssieg.

FC Ohmstede II - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 2:2. Im Kellerduell der beiden Teams, die die ersten Nichtabstiegsplätze belegen, wurden die Punkte geteilt. Besonders die Gäste dürften mit dem einen Punkt wenig zufrieden sein. Nach Toren von Philippos Aspridis (35.) und Oliver Matyl (79.) führte die SG gegen die Ohmsteder, die nach einer Roten Karte in der 60. Minute in Unterzahl spielten, mit 2:1. Doch in der Nachspielzeit gelang Jan Claussen noch der Ausgleichstreffer.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.