Ammerland Ein Ammerland-Derby stand im Fokus des zehnten Spieltags in der Bezirksliga der Jugendfußballteams aus dem Ammerland.

B-Junioren: SG Friedrichsfehn/Petersfehn - JSG Apen/Augustfehn/Gotano 1:4. Ein sehr unterhaltsames und bis in die Schlussphase spannendes Spiel konnten die Zuschauer in Friedrichsfehn bestaunen. Nachdem die Hausherren bereits in der dritten Minute durch Jannis Grundmann in Führung gehen konnten, schlug die Spielgemeinschaft aus der Gemeinde Apen noch vor der Pause durch einen Treffer von Fabian Bahr zurück. Auch im zweiten Abschnitt verlief die Partie über weite Strecken ausgeglichen. 15 Minuten nach Wiederanpfiff brachte Mirko Bruns die Aper in Führung.

In einer spannenden Schlussphase, in der die Gastgeber in Überzahl agierten, entschied Niklas Oltmanns, durch zwei starke Einzelaktionen in der Nachspielzeit die Partie zugunsten der Gäste (80., 80+2.). Somit fiel das Trainerfeedback der Aper durchaus positiv aus: „Der Sieg geht sicherlich in Ordnung. Jedoch fällt er ein bisschen zu hoch aus. Wir haben eine bis in die Schlussminuten sehr ausgeglichene Partie gesehen“, so Jürgen van Mark aus dem JSG Trainerteam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

C-Junioren: SVE Wiefelstede - SV Brake 0:0. Torlos trennte sich die SV Eintracht Wiefelstede vom Tabellenfünften aus Brake. Bereits am vergangenen Spieltag mussten sich die Ammerländer mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Dabei konnte das Wiefelsteder Trainerteam wieder eine sehr konzentrierte und kompakt stehende Defensive begutachten. Nach vorne war die Mannschaft von Ralf Brumund immer wieder in Kontersituationen gefährlich, jedoch ohne dabei erfolgreich zu sein. Durch den erneuten Punktgewinn stehen die Wiefelsteder Nachwuchskicker weiterhin auf einem gefestigten Rang im Tabellenmittelfeld.

SG Emstek/Höltinghausen - FC Rastede 4:1. Eine bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten aus der unteren Tabellenregion mussten die Spieler des FC Rastede hinnehmen. Beim Spiel in Emstek lagen die Rasteder Löwen bereits nach sieben Spielminuten mit 0:1 zurück. Nur kurze Zeit später erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Jedoch zeigten die Ammerländer Moral und kämpften sich wieder zurück ins Spiel. Der folgende Anschlusstreffer der Rasteder durch Mohammed Hassouni war das Resultat einer guten Reaktion auf den frühen Rückstand.

Nach der Pause kamen beide Mannschaften zu weiteren guten Gelegenheiten. Die Spielgemeinschaft aus Emstek stellte sich jedoch als die effektivere Mannschaft heraus und entschied durch Treffer in der 57. und 61. Spielminute das Spiel für sich. Durch die erneute Niederlage rutscht die junge Rasteder Mannschaft nun erstmals auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.