Ammerland Der SSV Jeddeloh II beendet als bestes Ammerländer Team die Saison in der Fußball-Kreisklasse auf Platz zwei und sichert sich damit den Aufstieg in die Kreisliga. Ebenfalls nicht mehr in der Kreisklasse aktiv sein wird in der kommenden Spielzeit der SVE Wiefelstede II, der als Tabellenletzter den Gang in die 2. Kreisklasse antreten muss.

FSV Westerstede - SG SchEdammBäke 1:2. Die vor der Saison neugegründete SG schließt ihre erste Saison auf dem fünften Platz ab. 47 Punkte standen nach 26 Spielen auf dem Konto. Auf die Siegerstraße brachte die Gäste ein Doppelschlag von Dietrich Schremser (25. Minute) und Hauke Meschkat (27.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Westerstede durch einen von Christian Penning verwandelten Elfmeter (57.) zum Anschlusstreffer, mehr gelang dem FSV aber nicht mehr.

SVE Wiefelstede II - TuS Wahnbek 1:2. Für das Schlusslicht war es bereits die 20. Niederlage. Die Gäste hingegen freuten sich nach dem Aufstieg über einen guten siebten Platz in ihrer Premierenspielzeit in der Kreisklasse. Freuen durfte sich auch Wahnbeks Riccardo Dütsch, der beide Treffer erzielte und mit 27 Toren bester Torjäger dieser Saison wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - TV Metjendorf 2:2. Keinen Sieger gab es in Friedrichsfehn. Dabei hatten die Gastgeber eigentlich die besten Voraussetzungen, um mit einem Heimsieg aus der Saison zu gehen. Oliver Matyl traf in der 2. und 6. Minuten zur frühen 2:0-Führung. Yannik Westie gelang in der 13. Minute immerhin mit dem 2:1 eine schnelle Antwort. Lange sah die SG aber wie der Sieger aus. Erst Tobias Martinis Treffer zum 2:2 in der 86. Minute sorgte für die Punkteteilung.

SC Ovelgönne - SSV Jeddeloh II 1:5. Auch im letzten Saisonspiel hat der Vizemeister keinen Gang runtergeschaltet. Spieler der Partie war Jeddelohs Dennis Behrens, der gleich vier der fünf Treffer der Gäste erzielte. Den fünften Jeddeloher Treffer steuerte Abdoulaye Kone per Elfmeter bei. Den Ehrentreffer für den Absteiger erzielte Leon Decker in der 73. Minute.

VfL Edewecht - VfL Oldenburg III 1:4. Nach dem Aus im Kreispokal endet die Saison für die Edewechter auch in der Kreisklasse mit einer Pleite. Dabei gingen die Gastgeber durch einen von Marco Fricken (12.) verwandelten Foulelfmeter sogar in Führung. Doch bis zum Seitenwechsel hatten die Oldenburger die Partie gedreht. Mit seinem zweiten Treffer der Partie sorgte Julian Kuschnik in der 52. Minute für die Vorentscheidung.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.