Ammerland Nur wenige gute Ergebnisse erzielten die Ammerländer Boßeler in den verschiedenen Ligen.

  Männer, Landesliga

Reitland - Westerscheps 7:3. Bei der Wende herrschte bei 2:2 noch Gleichstand. Danach setzten sich die Gastgeber aber immer weiter ab. „Dann drehte Reitlands erste Gummigruppe auf und wir hatten mit ein paar Fehlwürfen schnell das Nachsehen“, sagte der Schepser Vereinsvorsitzender Axel Kasper. Somit waren die drei Schoet mit der zweiten Holzgruppe zu wenig, um in Reitland Punkte mitzunehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bredehorn - Halsbek 3:5. Im Nachbarduell ging es eng zu. Der Titelfavorit überzeugte besonders in den Gummigruppen. Das erste Team holte vier Schoet, die zweite Gruppe legte 136 Meter nach. Halsbeks Arne Hiljegerdes sprach von einem „spannenden Derby“: „Besonders auf der Rücktour haben wir den Spieß umgedreht. Zur Wende lagen wir noch zurück. Der Kampfgeist stimmt bei uns.“

Schweewarden - Spohle 12:0. Ohne Chance waren die Gäste. Schon bei der Wende führten die Gastgeber mit 8:0. Lediglich die zweite Holgruppe konnte 33 Meter Vorsprung ins Ziel bringen. Während Schweewarden mit dem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte, muss Spohle weiterhin nach unten schauen.

  Verbandsliga

Portsloge - Mentzhausen 2:6. Der Aufsteiger steht weiterhin bei nur zwei Punkten. Die zwei Schoet, die die zweite Holzgruppe gewann, und die 57 Meter der ersten Gummigruppe reichten nicht, um die Punkte auf eigener Strecke zu halten.

Ruttel - Leuchtenburg 13:0. Im Kellerduell gab es wichtige Zähler für die Friesländer (6:14). Alle Gruppen punkteten für die Gastgeber. Leuchtenburg (2:18 Punkte), gleichauf mit Portsloge, bleibt weiterhin Tabellenletzter.

Stapel - Torsholt 4:1. Den Erfolg für Stapel fuhr die erste Holzgruppe mit vier Schoet ein. Beide Mannschaften stehen nun bei 14:6 Zählern.

  Frauen, Landesliga

Schweinebrück - Halsbek 2:0. Die Spitzenpartie war erneut eine knappe Angelegenheit. In der Gummigruppe wechselte die Führung immer wieder hin und her. Halsbek brachte am Ende einen Vorsprung von 96 Metern über die Ziellinie. Mit der Holz bauten die Gastgeber nach der Wende einen Vorsprung von 2,044 auf. Halsbeks Mannschaftsführerin Talea Hiljegerdes haderte: „Wir konnten heute nicht unsere gewohnte Leistung gezeigt. Gerade in der Holzgruppe haben wir viel verschenkt.“

Reitland - Westerscheps 0:1 Remis. Erst der letzte Wurf beider Mannschaften entschied dann über den Metersieg der Reitlanderinnen. Insgesamt lagen die Gäste mit 92 Metern vorne. „Zum Ende fehlten leider nur neun Meter für den Auswärtssieg“, haderte die Schepser Sandra Schedemann.

Schweewarden - Spohle 4:6. Mit der Holzkugel lief es auf der Kraftstrecke richtig gut für die Gastgeber mit vier Schoet. Dafür drehten die Gäste die Partie mit sechs Schoet mit der Gummigruppe. Spohles Tomke Pieper war froh: „Die Holz-Mannschaft hat sich gegen sehr starke Schweewardenerinnen gut geschlagen. Die Gummi hatte einen sehr guten Tag. Über die zwei Punkte freuen wir uns riesig.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.