Ammerland Die Tischtennis-Männer aus Apen und Ofen haben es in der 2. Bezirksklasse verpasst, noch einmal Punkte nachzulegen.

VfL Edewecht II - TuS Ofen 8:8. In Edewecht mussten die Ofener froh sein, überhaupt noch einen Punkt zu holen. Seine Chancen im Aufstiegsrennen hat der TuS damit wohl aber erst einmal verspielt. Edewecht führte bereits mit 6:0, ehe ein Fünf-Satz-Erfolg von Frank Hübner die Gäste wachrüttelte. Ofen konnte sich über 8:6 noch ins Schlussdoppel retten, in dem Johann de Vries und Raimund Schröder-Tams den Punkt für Ofen perfekt machten.

TuS Ofen - TuS Sande IV 3:9. Gegen den Tabellenzweiten musste sich Ofen hingegen deutlich geschlagen geben. Ein Doppelpunkt von de Vries/Schröder-Tams und Einzelpunkte von Münch und de Vries waren zu wenig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Apen - SV Büppel 7:9. Entscheidend für die Pleite war, dass sich die Gäste in den Doppeln besser präsentierten. Hier gelang den Gastgebern nur ein Sieg durch Martin Siemers/Kai Bruns, während Büppel gleich dreimal erfolgreich war. In den Einzeln dagegen verlief es ausgeglichen, denn durch Siemers (2), Christian Martens (2) und Matthias Perenthaler (2) kamen die Gastgeber zu sechs Zählern. Da Siemers/Bruns im Schlussdoppel den Sieg verpassten, ging die Partie knapp an Büppel.

TV Apen - TuS Sande IV 4:9. Auch gegen den Tabellenzweiten aus Sande konnten sich die Apener nicht durchsetzen. Erneut Siemers/Bruns sowie Siemers im Einzel waren für einen 2:2-Zwischenstand verantwortlich. Sechs Niederlagen in Serie brachten dann aber die Gäste vorentscheidend in Führung. Bruns und Martens verkürzten nur noch etwas.

TuR Eintracht Sengwarden - TV Apen II 9:1. Eine ernüchternde Vorrunde ging für den TV Apen II mit einer weiteren klaren Niederlage zu Ende. Beim Tabellenführer in Sengwarden war das Schlusslicht chancenlos. Mit einem knappen Doppelerfolg holten Arno Geveke/Thomas Becker zumindest den Ehrenpunkt für die Gäste, die damit in der Hinrunde ohne Punktgewinn blieben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.