Hundsmühlen Einen Sieg im Doppel und einen zweiten Platz im Einzel hat sich Christina Vogel vom VfL Edewecht am Wochenende beim Tischtennis-Turnier des Hundsmühler TV gesichert. 42 Aktive aus dem Ammerland waren bei dem Turnier mit 371 Teilnehmer dabei.

In der Klasse C schaffte Vogel den Sprung ins Endspiel. Dort musste sie sich erst im Entscheidungssatz fünf mit 9:11 gegen Lisa Klaßen (Hundsmühler TV) geschlagen geben. Im Doppel gelang ihr hingegen der Turniersieg mit Partnerin Christiane Seyen (Hundsmühler TV). Im Halbfinale schied das reine Edewechter Doppel Kerstin Stolle und Kathrin Spengler gegen das Siegerpaar aus.

In der Männer-B-Klasse schied Patrick Jeske vom Bezirksoberligisten VfL Rastede im Achtelfinale gegen den späteren Zweiten Maxime Meger (Neuronnebecker TV) aus. In der Klasse C verpasste Uwe Eilers von der TSG Husbäke mit Partner Jens Pannicke (Freyburger TTV) den Sprung ins Viertelfinale. Pech hatte Keno Behrens von der TSG Westerstede. Mit 12:14 verlor der Jugendliche den Entscheidungssatz fünf zum Einzug ins Achtelfinale.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Leistungsklasse tiefer schied Stefan Schulte im Achtelfinale aus. Der Rasteder hatte das Nachsehen gegen Katja Schneider. Die 14-Jährige vom Elsflether TB, die in der Frauen-Landesliga spielt, gewann den Wettbewerb der Männer D sogar.

In der Klasse Männer E verpasste Jürgen Hartmann vom TuS Ekern mit Partner Timo Berger (TSV Großenkneten) den Sprung ins Halbfinale. Im Achtelfinale flogen Jürgen Harbeke und Dennis Bohlen vom TSG Bokel sowie Arno Köhne und Simeon Elling (TuS Ofen/TTC Neudorf) raus. Im Einzel schaffte es Maximilian Lindner vom TuS Wahnbek dafür ins Viertelfinale. Den Sprung ins Achtelfinale schafften Jürgen Horstmann, Tom Schröder (beide Tus Ekern) und Arno Köhne (TuS Ofen).

Die inoffizielle Vereinswertung gewann Gastgeber Hundsmühler TV klar mit 248 Punkten. Der TuS Ekern (41 Punkte) folgte auf Rang zehn vor dem TuS Wahnbek (40).

Zufrieden mit dem Turnier zeigte sich Abteilungsleiterin Carmen Jeddeloh im Gespräch mit der NWZ : „Der Ablauf verlief reibungslos.“


Mehr Infos zum Turnier unter   www.tischtennis-htv.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.