Dringenburg Auf der Heimstrecke des KBV Spohle in Dringenburg fand das fünfte Werfen im Straßenboßeln der Championstour des FKV in dieser Saison statt. Diesmal kam wieder die Eisenkugel zum Einsatz. Hier dominierten die erfahrenen Werfer wie Ralf Look, Großheide und Robert Djuren, Westeraccum sowie in der weiblichen Konkurrenz Astrid Hinrichs, Schweinebrück und Simone Davids aus Westeraccum.

Der Tagessieg mit fast 200 Metern Vorsprung mit 1673 Metern war dem Gesamtführenden Ralf Look nicht zu nehmen. Dahinter landeten Robert Djuren und Harm Weinstock. Reiner Hiljegerdes aus Halsbek betonte vor dem Wettkampf, dass ihm diese Strecke nicht so liege. Dennoch wurde er Siebter. Gerade so aus der Wertung rutschte Steffen Diers, Moorburg/Hollriede, mit 1261 m und Rang 13. Einen Meter dahinter folgte der Hollweger Keno Vogts (1260 m), der seit dieser Saison für den KBV Grabstede antritt.

In der Gesamtwertung baute Ralf Look seine Führung (54) weiter aus. 18 Punkte Vorsprung hat er jetzt auf die beiden Verfolger Robert Djuren und Bernd-Georg Bohlken, Schweinebrück. Marvin Coldewey (21) und Tim Cordes (20) nehmen die Plätze acht und neun ein. Hoffnung auf den Tourverbleib kann sich auch noch Reiner Hiljegerdes (18/12.) machen. Um den Verbleib in der Championstour dürfte es im Mai aber noch sehr spannend werden. Hier sind zwischen den erfahrenen Athleten und Newcomern nur hauchdünne Unterschiede zu bemerken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Frauenkonkurrenz war auf der anspruchsvollen Strecke gefordert. Die Nachwuchssportlerin Kyra Gröne aus Halsbek setzte in der zweiten Startergruppe mit 1128 Metern gleich einen hohen Maßstab. Die Weite von Kyra Gröne konnten nur die Topwerferinnen Astrid Hinrichs, Schweinebrück (1226 m), und Simone Davids, Westeraccum (1183 m) mit souveränen Leistungen noch überbieten. Einen Zähler holte auch noch Sonja Eilers aus Specken mit 967 Metern.

Die Gesamtführung mit acht Punkten Vorsprung behält weiterhin die Dietrichsfelderin Kerstin Friedrichs (56). Anke Klöpper, Upgant Schott, und Astrid Hinrichs, Schweinebrück, sind ihr mit 48 und 43 Punkten auf den Fersen. Kyra Gröne kommt auf 17 Punkte und Platz zwölf.

Bereits am kommenden Sonntag, 5. Mai, folgt in Ardorf das dritte Werfen mit der Eisenkugel.

Die Siegerehrung wurde wieder vom FKV-Boßelobmann Reiner Berends vorgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.