American Footballer müssen auf Saisonfinale warten

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Eigentlich wollten die American Footballer der Westersteder Wölfe an diesem Sonntag mit einem Heimspiel gegen die Meppen Titans ihre zweite Landesliga-Saison beenden. Doch statt Action auf dem Rasen steht für die Westersteder nun NFL-Schauen auf dem Programm. Der einfache Grund: Die Stadt Westerstede sperrte aufgrund der Wetterlage bereits am Freitag den Sportplatz an der von-Weber-Straße bis einschließlich Sonntag. „Wir hatten uns eigentlich riesig auf das Saisonfinale gefreut“, sagte Wölfe-Headcoach Sandro Cotterli. Auch eine Verlegung des Spiels auf einen anderen Sportplatz hätte nicht mehr geklappt. Ein neuer Termin für das Duell mit dem Meppen Titans steht noch nicht fest.

BILD:

Das könnte Sie auch interessieren