Petersfehn Zu Beginn des Königsballs des Schützenvereins Petersfehn am Montagabend im Festzelt auf dem Dorfplatz in Petersfehn durfte das amtierende Königspaar Heike und Frank Goldenbaum sowie der Jugendkönig Mirko Brunßen die zahlreichen Gäste noch begrüßen. Die Eröffnung des letzten Großereignisses im Rahmen des Petersfehner Schützenfestes 2015 wurde zu ihrer letzten Amtshandlung. Gegen 21 Uhr mussten sie ihren Platz am Königstisch räumen.

Unter dem großen Applaus der zahlreichen Besucher, Abordnungen von Schützenvereinen aus der Region und örtlicher Vereine und Verbände sowie zahlreicher Besucher aus Petersfehn wurde das neue Königshaus proklamiert. Neuer Schützenkönig mit der Trefferzahl von 10,9 (Präsident Elmar Schmidt: „Besser geht es nicht“) wurde Mike Geißler. Ihm stehen in den nächsten zwölf Monaten Sascha Hilmer und Oliver Schmidt als Adjutanten zur Seite.

Zur neuen Schützenkönigin wurde Cora Geißler gekürt. Sie erschoss sich ein Ergebnis von 10,3. Sie wird unterstützt von den Hofdamen Mariechen Krüger und Tina Witzel. Die Würde des Juniorenkönigs wurde an Mirco Brunßen vergeben. Neuer Jugendkönig ist Marcel Hollwedel, der 10,6 schoss. Ihm stehen als 1. Ritter Anton Gertenbach und als 2. Ritter Sophie Harbers zur Seite.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Verlauf und auch der Resonanz war Präsident Elmar Schmidt insgesamt zufrieden. Die einzelnen Veranstaltungen im Rahmen des viertägigen Schützenfestes seien „gut bis sehr gut besucht“ gewesen. Selbst am Montag zum Königsball war das Festzelt trotz des Dauerregens sehr gut gefüllt. Und auch die Kinder hatten sich am Nachmittag nicht abhalten lassen, sich an der Kinderolympiade zu beteiligen. Einige der Spiele fanden dabei auch draußen statt.

Etwas Mitleid hatte Schmidt mit den Schaustellern. „Wegen der Witterung war der Platz eigentlich nur am Sonntag so gut besucht, wie wir uns das für alle Tage gewünscht hätten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.