Rastede Deutsche Songs, laut und berührend, vom Piano mitreißend verpackt, ließen am Sonnabend das voll besetzte Palais erzittern. Der Bremer Sänger, Pianist und Songwriter Matthias Monka faszinierte mit einem grandiosen Solokonzert und ging mit dem Publikum auf Tuchfühlung.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Soirée im Palais“ brachte der vielseitige Musiker ein Programm auf die Bühne, das ins Ohr und unter die Haut ging. Unter dem Motto „Abseits des Weges“ präsentierte der Piano Man einige Songs aus seinem gleichnamigen Album, das abseits der Musikindustrie nicht im Studio, sondern zu Hause entstand, wie er betonte. So hieß es: „Geh mit mir abseits des Weges, jenseits von Worten, geh deinen Weg, bis Du die Richtung kennst, es ist nie zu spät“. Er erzählte aus seinem Leben und seine Lieder berührten und erreichten die Zuhörer schon nach dem vierten Song, einem fetzigen Boogie. Und auch „Bremen, Dein Lied“, die Hommage an seine Heimatstadt, brachte ihm viel Beifall ein. Mit Liedern, die das Leben schrieb, von seiner aktuellen CD „Leben ist. . .“ sang und spielte er sich mit toller Stimme und mitreißendem Boogie und Blues restlos in die Herzen der Zuhörer. In seinen selbst getexteten und komponierten, anspruchsvollen Songs verarbeitet Monka viel Persönliches und macht dabei auch emotional Ergreifendes wie eine verlorene Liebe zum Thema. „Ich mache das, was aus mir fließt,“ sagte er. Und im Song vom „nach Hause kommen“ mag sich so mancher Zuhörer wiedergefunden haben: Darin heißt es „Eine Runde um den Block war für mich als Kind wie eine Reise um die Welt“.

Ob laut oder leise, immer kam Monka mit seinen Songs authentisch, präsent und intensiv rüber. Mit dem Lied „Sie an seiner Seite“, die alles hat und sich doch so leer fühlt, schlug er ebenso nachdenkliche Töne an wie in seinem aktuellen Song „Im Auge des Sturms“, der den Abschied von seiner Mutter beschreibt. Abschließend bedankte sich der Ausnahmekünstler beim Publikum unter viel Applaus für die gute Energie und die Begeisterung, die ihm an diesem Abend begegnete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dieser Veranstaltung befand sich auch der Kunst- und Kulturkreis Rastede nach Angaben seines zweiten Vorsitzenden Hartmut Jacob abseits des Weges des gewohnten Kulturangebots. Erstmalig wurde mit Matthias Monka ein Künstler verpflichtet, der sich ausschließlich deutschen Texten verschrieben hat. Damit reihte sich diese herausregende Performance als gelungene Premiere in die Reihe des Kulturprogramms ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.