Westerscheps „Wir sind vom Vorstand gebeten worden, doch ein älteres Stück auszusuchen, das wir in diesem Jahr aufführen“, erzählt Gunda Deeken, seit gut fünf Jahren die Leiterin der Theatergruppe des Heimatvereins „Vergnögde Goodheit“ Westerscheps.

„Up Düvels Schuuvkoor“ von Karl Bunje erschien 1961. Mit diesem Dreiakter wird am Freitag, 6. September, nicht nur die „Grode Ammersche Arntefier“ eröffnet, sondern auch die diesjährige Spielsaison der Theatergruppe aus Westerscheps. Weitere Auftritte finden aber erst gut zwei Monate nach der Premiere Anfang November, dann im Saal auf der Wurnbarg, statt.

Der Kritik stellen

Der Dreiakter von Karl Bunje wird in Westerscheps allerdings nicht zum ersten Mal zu sehen sein. Bereits 1986 wurde das Stück aufgeführt, wobei sich Gunda Deeken nicht so richtig erinnern kann, ob sie das damals bereits gesehen hat. Als Spielerin ist sie seit 28 Jahren dabei. „Ich bin irgendwann mal angesprochen worden, ob ich aushelfen könnte. Und so bin ich dabei geblieben“, erinnert sich die heute 51-Jährige.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass sie vor fünf Jahren die Arbeit als Regisseurin übernommen hat, hängt auch mit dem Respekt der anderen Darsteller ihr gegenüber zusammen. „Es gibt viele gemeinsame Entscheidungen, dennoch muss ich am Ende manchmal auch allein entscheiden.“ Und sie muss sich die Kritik anhören, sollte eine Aufführung mal nicht zur Zufriedenheit aller gelaufen sein. „Wenn das Stück nicht ankommt, wird natürlich gefragt, wer hat es ausgesucht oder wer hat die Rollen verteilt. Weil das jetzt meistens ich bin, muss ich mich der Kritik auch stellen.“

Weitere Termine des Heimatvereins

24. und 25. August – Schützenfest Edewechterdamm

6. bis 8. September – „Grote Arntefier“

2. Oktober – 20 Uhr, Treffen der „Schmeerjungs“: Vorstellung der eigenen Tätigkeit, Wurnbarg

5. Oktober – 14 Uhr, Dreschfest, Wurnbarg

6. Oktober – Konzert Gemischter Chor Westerscheps (Aula Gymnasium Edewecht)

Bei „Up Düvels Schuuvkoor“ hat Gunda Deeken die Darsteller schnell gefunden, zumal hier insgesamt nur sechs Personen auf der Bühne stehen. „Ich habe jeden gefragt, ob er oder sie eine bestimmte Rolle übernimmt. Alle waren damit einverstanden. Die Rollenverteilung ergibt sich dabei oft aus dem Stück heraus. Ich glaube, Thomas Hollje habe ich in all den Jahren, seitdem ich auf der Bühne stehe, bereits zwölf Mal geheiratet.

„Smeerjungs“ helfen

Stress während der Zeit der Proben verspürt in der Theatergruppe keiner. Der stellt sich jetzt aber doch langsam ein, wo es auf die Premiere zugeht. „Karten müssen gedruckt und verkauft, Termine organisiert und alles für das Bühnenbild zusammengetragen werden“, erzählt die Spielleiterin.

Bei der letzten Arbeit helfen die „Smeerjungs“ immer wieder aus. „Hier im Verein unterstützt jeder jeden. Das ist keine Floskel, sondern gelebter Vereinsalltag“, lobt Gunda Deeken den besonderen Zusammenhalt im Heimatverein „Vergnögde Goodheit“ Westerscheps.

Problem: Nachwuchs

Einen Wermutstropfen gilt es allerdings doch zu schlucken. „Es wird immer schwieriger, Leute für das Theaterspiel zu finden“, merkt Gunda Deeken an.

Dabei geht es nicht nur darum, dass jüngere Menschen kaum mehr Plattdeutsch sprechen, auch die Arbeitszeit erweist sich immer häufiger als Hindernis. „Natürlich geht für die Proben und Aufführungen einige Zeit drauf. Leider kann nicht jeder seine Arbeitszeit so flexibel einteilen, dass er auch noch Zeit zum Theaterspielen hat“, führt sie weiter aus.

Noch macht sich dieser Umstand bei der Plattdeutschen Theatergruppe des Heimatvereins noch nicht bemerkbar. Gunda Deeken möchte allerdings auch nicht so lange warten, bis der Ernstfall eintritt und macht schon jetzt darauf aufmerksam.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.