Jeddeloh I Die Aufgaben von Jägern sind vielfältig und bestehen nicht nur aus der Jagd auf Rotwild oder Niederwild. Das wurde bei der Hegeringversammlung mit Gehörnschau deutlich, zu der der Hegering Edewecht eingeladen hatte. Rund 100 Mitglieder kamen in den Gasthof Witte nach Jeddeloh I.

Bürgermeisterin Petra Lausch betonte, dass man heute nicht mehr in einer Naturlandschaft, sondern in einer Kulturlandschaft lebe. Jäger seien ein wesentlicher Bestandteil zur Regulierung vieler Arten. Zu den Aufgaben des Hegerings gehörten z.B. der Naturschutz, die Hege, das Bekämpfen von Wildkrankheiten sowie das Anlegen von Streuobstflächen und Wildschongebieten.

Hegeringleiter Dr. Hans Fittje hob ebenfalls die vielfältige Arbeit der Jägerschaft hervor. Unter anderem ging er auf das Anlegen von Blühstreifen ein; allein 2014 sei auf 29 Hektar Fläche Samen ausgebracht worden. Die „Blühstreifen“ seien Rückzugsbereiche für die heimische Tierwelt und Nahrungsquelle vor allem für Wildbienen. Dieses Jahr sollten 39 Hektar mit 470 Kilogramm Saatgut in Blühstreifen umgewandelt werden. Kurz ging Fittje auch auf das Thema Wolf ein (siehe Interview). Jäger seien für den Wolf nicht zuständig, so Fittje.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Hauptversammlung bildete den Rahmen für Ehrungen langjähriger Mitglieder. Lausch und Fittje überreichten Ehrennadeln des Deutschen Jagdschutzverbandes an Gerd Dierks, Heiner Knetemann, Georg Komandel und Jan Gerd Röbber für deren 50-jährige Mitgliedschaft im Hegering. Ehrennadeln für 40-jährige Mitgliedschaft und Urkunden erhielten Egon Blancke, Ewald Büsing, Peter Mittwollen, Günther Oltmanns und Johann Westendorf. Mit der Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Hinrich Bischoff jun. ausgezeichnet.

Zum Ehrenmitglied wurde Helmut Deeken ernannt, seit 50 Jahren Mitglied im Hegering. Er konnte seine Auszeichnung ebenso wenig persönlich entgegennehmen wie Günter Grambart und Heinz Hinrichs, die seit 60 Jahren dem Hegering angehören.

Jürgen Eilers, Bläserobmann der Jagdbläsergruppe Edewecht, ehrte Georg Hollje für 40-jährige Treue zur Bläsergruppe und Peter Bohlen, Enno Blancke, Frank von Aschwege und Georg Hollje für 20-jährige Mitgliedschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.